Nachdem Blue Orca Capital schwere Vorwürfe gegen Standard Lithium erhoben hatte, startete der Aktienkurs gestern einen Sinkflug. Doch auch Standard Lithium selbst hat etwas zu den Vorwürfen zu sagen und veröffentlicht ein Statement.

Falsch und irreführend?

Standard Lithium bezeichnet den Bericht von Blue Orca Capital in der Mitteilung auf ihrer Webseite als falsch und irreführend. Das Investmentunternehmen Blue Orca Capital hatte gegen Standard Lithium schwere Vorwürfe erhoben und veröffentlicht, dass sie eine Shortposition haben. So schreiben Sie auf ihrem Twitteraccount, dass Standard Lithium weit hinter den Erwartungen liegen würde und die Bewertung des Unternehmens auf falschen Behauptungen beruht, unter anderem weil die Rückgewinnungsrate der Lithiumextraktion weit unter den Prognosen liegen würde. Außerdem hat Blue Orca Capital getwittert: 

11/$SLI’s share price is predicated on achieving claimed 90% recovery rates at its Demo Plant; yet the AOGC data shows recovery rates plummeting to 13% (TTM) and declining with scale. We think this data is a smoking gun and near fatal for a zero-revenue story stock like $SLI.”

(Übersetzt: “11/ Der Aktienkurs von $SLI basiert auf dem Erreichen von angeblichen 90 % Gewinnungsraten in der Demo-Anlage; die AOGC-Daten zeigen jedoch, dass die Gewinnungsraten auf 13 % (TTM) gesunken sind und mit der Größe abnehmen. Wir denken, dass diese Daten eine rauchende Pistole und fast tödlich für eine Null-Umsatz- Aktie wie $SLI ist.”)

Alles nur ein Missverständnis?

In seinem veröffentlichten Statement schreibt Standard Lithium, dass der Bericht die an die Arkansas Oil and Gas Commission (AOGC) gemeldeten Daten missversteht. “Die einzigen Daten, die dem AOGC gemäß den Anforderungen des AOGC gemeldet wurden, waren die Mengen an Lithiumchloridlösung, die vorübergehend auf dem Gelände von Standard Lithium gelagert wurden, und diese stehen in keinem Zusammenhang mit den tatsächlich in der Anlage beobachteten Lithiumgewinnungsraten”, heißt es vonseiten des Unternehmens.

Die Daten würden nur einen kleinen Teil des gesamten Gewinnungsprozesses zeigen und die Interpretation von Blue Orca Capital sei falsch. Auch die Behauptung, dass die Gewinnung mit der Zeit abnimmt, sei eine Fehlinterpretation. Blue Orca Capital habe den Bericht außerdem aus Eigennutz mit unvollständigen Informationen und ohne Rücksprache oder Klärung durch das Unternehmen veröffentlicht. 

Wie geht es weiter?

Standard Lithium schreibt in der Mitteilung, dass man von der Strategie sowie der Demonstrationsanlage überzeugt sei und man werde sich auf die endgültige Machbarkeit und Kommerzialisierung in der Anlage von Lanxess konzentrieren werde. Weitere Fragen zu dem Bericht werde man zunächst nicht beantworten.

Die Standard Lithium-Aktie

Nachdem die Standard Lithium-Aktie gestern von knapp 9 Euro auf rund 6,30 Euro fiel, hat sie sich heute wieder etwas erholt. Aktuell ist der Anteilsschein 7,37 Euro wert und die Anleger im BörsenNews-Forum sehen es teilweise mit Humor. Nutzer brokeassbettler schreibt: “Leute es ist Blackfriday ist doch logisch das der ceo der besten Firma für uns einen Rabatt aushandelt”.

Standard Lithium

Allgemein ist der Grundtenor in der Community: abwarten. Nutzer Schwalbe1403 schreibt: “Jetzt weiss doch eh keiner was los ist jetzt muss jeder selber wissen was er macht einsteigen oder dich lieber sein lassen zock zock aufpassen wenn was stimmt gehts extrem runter” und Nutzer B0russe hingegen hofft das Beste: “Hoffe sehr, dass die Vorwürfe aufgeklärt werden können. Aber die Vorwürfe wiegen schwer”.

/mb