FRANKFURT (dpa-AFX) - Die starke Nachfrage nach Flugreisen hat dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport <DE0005773303> im ersten Quartal zu einem Gewinnsprung verholfen. In den ersten drei Monaten 2019 verdiente Fraport unter dem Strich 30,5 Millionen Euro und damit fast ein Drittel mehr als ein Jahr zuvor, wie das im MDax <DE0008467416> gelistete Unternehmen am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Der operative Gewinn (Ebitda) des Flughafenkonzerns legte derweil um rund 15 Prozent auf 200,6 Millionen Euro zu. Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich um 18 Prozent auf knapp 804 Millionen Euro. Dabei schnitt Fraport durchweg besser ab als von Analysten erwartet. "Wir sind solide ins neue Geschäftsjahr gestartet - einmal mehr gestützt vom weiter wachsenden Umsatz- und Ergebnisbeitrag unserer weltweiten Beteiligungsflughäfen", sagte Vorstandschef Stefan Schulte laut Mitteilung. In Frankfurt habe das Unternehmen mit dem Osterreiseverkehr die erste Belastungsprobe des Jahres gut gemeistert. Die Jahresziele bestätigte Fraport./mne/fba