WERBUNG / ANZEIGE - Börsennews.de ist für den Inhalt der Anzeige nicht verantwortlich.

Auf seinem LinkedIn-Account veröffentlicht der Mastermind von TAAT:

Was Setti Coscarella, CEO von TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW), am Freitag kurz vor Börsenschluss angedeutet hat, würde praktisch einer Ver-10-fachung der derzeitigen „Shop-Counts“ gleichkommen, was wohl auch einer Ver-10-fachung des Umsatzes gleichkommen würde.

Auf seinem LinkedIn-Account veröffentlicht der Mastermind von TAAT:

TAAT ist jetzt in unserem allerersten 7-Eleven erhältlich! Mit über 9.500 Standorten in den USA hoffen wir, dass dies der Beginn einiger sehr großer Dinge für unsere wachsende Marke ist. Gratulation an das Team, das ist wirklich eine tolle Arbeit!

 

7-Eleven betreibt, gemessen an der Anzahl der Filialen, die weltweit größte Kette von Einzelhandelsgeschäften und hat Filialen in folgenden Ländern: Japan, USA, Thailand, Südkorea, ganz China, Hongkong, Macau, Taiwan, Malaysia, Mexiko, Kanada, Australien, Singapur, Philippinen, Indonesien, Dänemark, Norwegen, Schweden, Vietnam. In den USA sind es rund 9.500 Filialen, in ganz Nordamerika rund 14.000 (Quelle).

 

Ohne jeden Zweifel könnte ein Vertrag mit 7-Eleven von extrem großer Bedeutung für die Zukunft von TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) sein.

Meinung Autor

 

Drei wichtige News aus der nahen Vergangenheit:

 

 

Nach all den überaus positiven Meldungen für die Zukunft gewährt der Blick auf die Quartalszahlen, die bei den Börsenbehörden eingereicht wurden, den nächsten überzeugenden Einblick:

TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) vermeldet für das 3. Quartal, das am 31. Juli 2021 endete, einen Umsatz von rund 1,3 Mio. CAD und erwirtschaftete einen Nettoprofit von über 780.000 CAD. Dies entspricht gemessen am Umsatz und Bruttogewinn des 2. Quartals einer Steigerung von 88% bzw. 114%. Gegenüber dem 1. Quartal repräsentiert dies eine Steigerung von 660% bzw. 1.014%.

Aber offenbar bahnt sich für das laufende 4. Quartal noch etwas Größeres an. CEO Setti Coscarella meldet sich von der Tabakwaren-Fachmesse in Chicago:

 

Sinngemäß sagt Herr Coscarella:

Ich melde mich von der NACS 2021! Dies ist unsere erste wirklich große Messe und ich kann Ihnen sagen, dass unser Stand mit Abstand einer der schönsten hier ist und das haben wir von einer Menge Verkäufern bestätigt bekommen, die herumgelaufen sind. Wir hatten eine Reihe großartiger Meetings und ich glaube ehrlich, dass einige große Dinge vor uns liegen, basierend auf der Arbeit, die wir hier leisten, also bleiben Sie dran – wir werden weitere Videos und Fotos von NACS 2021 teilen.

Quelle TAAT Twitter
https://t.me/bullvestor

Erstens finde ich es super, dass „unser“ CEO selbst am Stand steht. Zweitens spricht er schon am ersten Tag der Messe von „großartigen Meetings“ und „großen Dingen, die vor uns liegen“ – basierend auf der Ausstellungs- und Werbetätigkeit auf der Messe! Möglicherweise werden die Anleger noch vor dem Wochenende mit neuen Großverträgen beglückt!

Meinung Autor

 

TAAT Global Alternatives Inc.*

WKN: A3CNZW CSE: TAAT

 

Coole Sache: Mit einem Konto bei Smartbroker können Sie diese Aktie ab 0 Euro handeln. – Ein Brokerwechsel zahlt sich oft aus!!

 

TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) hat das Rüstzeug zum “Disruptor”. – Ein Unternehmen, das eine gesamte Industrie grundlegend verändern kann, so wie es Tesla im Automobilmarkt und Beyond Meat im Lebensmittelmarkt geschafft haben. Der Grund dafür ist, dass das kanadische Start-up eine Zigarette erfunden hat, die komplett ohne Tabak und ohne Nikotin auskommt, aber wie eine echte Zigarette schmecken soll. Das Herstellungsverfahren ist zum Patent angemeldet.

Zero-Nikotin und Mentholverbot?

Die Biden-Administration hat nun mit einem Plan aufhorchen lassen, die im doppelten Sinne für den Durchbruch dieses Produkts sehr förderlich sein könnte.

Am Montag, dem 19. April 2021, veröffentlichte das Wall Street Journal einen Bericht, wonach die US-Regierung Biden erwägt, die Tabakunternehmen dazu zu verpflichten, den Nikotingehalt aller landesweit verkauften Zigaretten auf ein Niveau zu senken, das nicht mehr süchtig machen kann.

 

Quelle: wsj.com

 

Genauso steht ein Verbot von Menthol-Zigaretten im Raum, die sich bei den US-Amerikanern nach wie vor größter Beliebtheit erfreuen. Die Aktien der großen Tabakkonzerne reagierten aber auf diese Meldung gar nicht erfreut.

 

Quelle: CNBC

 

Situationsfazit

Wenn der gute Joe seine Pläne durchzieht, könnten die unangefochtenen Giganten der Tabak-Branche schnell sehr dumm aus der Wäsche schauen und es würde für sie in den USA mit einem Schlag zappenduster werden, was automatisch TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) in das Rampenlicht der Weltbühne katapultieren sollte. Es geht um die Zukunft einer 1-Billiarde-Dollar-Industrie.

Was ist also ein „nicht süchtig machendes Level“ von Nikotin? Viele Experten sind sich einig, dass dies bei Null liegen sollte, aber es gibt keine mir bekannte Tabakzigarette, die kein Nikotin beinhaltet.

ABER es gibt TAAT™, die tabakfreie und somit auch nikotinlose Zigarette, die sowohl im Geschmack als auch im Rauchverhalten fast exakt wie eine „normale“ Zigarette sein soll. Und weil sie von der Tabaksteuer befreit ist, kostet sie im Handel nur die Hälfte einer konventionellen Zigarette. Zwei Fragen, die sich nun aufgrund der Biden-Pläne aufdrängen, sind die folgenden:

  • Haben die großen Tabakkonzerne eine Lösung in der Schublade, um eine 0-Nikotin Zigarette herzustellen?
  • Wie will man den riesigen Mentholzigarettenmarkt befriedigen, sollte dieser durch ein Verbot wegfallen?

Bei allen großen Tabakkonzernen gibt es Konzepte, um den absehbaren Schwund in den nächsten Jahrzehnten (höhere Steuern, erschwerter Verkauf) wettzumachen. Auch Philip Morris nennt diese Strategie neuerdings „Beyond Nicotine“ (obwohl eine Marke von TAAT, hierzu gleich mehr). Es wird zum Beispiel auf E-Zigaretten, aber auch auf Cannabis gesetzt. Einen wirklich vollwertigen Ersatz für die Tabakzigarette (wie ihn TAAT bietet) hat jedoch meines Wissens nach niemand auf dem Plan. – Warum auch, denn durch den Verzicht auf Nikotin würde man sich ja den Markt kaputtmachen, weil niemand mehr süchtig werden würde. Was ist aber, wenn die Nikotingrenze gesetzlich vorgeschrieben wird?

Es gibt laut meinen Recherchen AUSSER TAAT™ keine einzige Zigarette am Markt mit 0-Nikotin, die auch wie eine normale Zigarette schmeckt.

Es gibt AUSSER TAAT™ keine einzige Mentholzigarette am Markt, die man auch nach einem Mentholverbot noch im Laden kaufen könnte.

Gerade bei der Mentholversion hat TAAT™ extrem hohe Zustimmungswerte (mehr dazu im Haupttext).

TAAT-CEO Setti Coscarella geht im seinem Statement in der letzten Pressemitteilung davon aus, dass es die Option „Nikotin“ bei Zigaretten möglicherweise schon in diesem Jahr nicht mehr geben wird und er sagt weiter:

 

Wir gehen daher davon aus, dass Beyond Nicotine™ im Jahr 2021 ein wichtiges Element unserer Marke sein wird, da sich die US-amerikanische Tabakindustrie auf eine möglicherweise beispiellose Veränderung vorbereitet, von der wir hoffen, Kapital schlagen zu können, indem wir Rauchern eine bessere und nikotinfreie Wahl anbieten.

 

Sie müssen NICHT Haus und Hof verpfänden und die Aktie kaufen aber stellen Sie sich zumindest folgende Fragen und erwägen Sie:

 

Glauben Sie nicht auch, dass die gegenwärtige Entwicklung in den USA die Weichen für den Erfolg der Marke TAAT™ stellt? Glauben Sie nicht auch, dass TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) schon sehr bald für Big Tobacco ein Übernahmeziel darstellen könnte?

Meinung Autor

 

Fun Fact: „Beyond Nicotine“ ist ein Terminus, der von Tabakerzeugern wie Philip Morris in Pressemitteilungen gerne benutzt wird (Link).Tatsächlich ist dies aber eine eingetragene Marke von TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW), genau wie „Beyond Tobacco“.

Garant für den Erfolg?

Setti Coscarellabis vor wenigen Monaten noch leitender Stratege im Bereich Reduced Risk Products bei Philip Morris International (NYSE: PM), dem weltweit größten Tabakunternehmen, quittierte seinen Posten bei Philip Morris und nahm den Job des Chief Executive Officers von TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) an (Newslink), angeblich nachdem er zwei Beyond Tobaco-Zigaretten probiert hatte!

 

“Alles unter 5 Milliarden Dollar Börsenwert für TAAT wäre eine Enttäuschung für mich!”

(Video): Setti Coscarella, CEO von TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW)

 

Die Story:

Der Markteintritt der tabak- und somit nikotinfreien Zigarette auf Hanfbasis ist nicht, wie vielleicht jetzt Mancher vermuten wird, noch Jahre entfernt: Nein, er ist schon vor einigen Wochen erfolgt. Zuerst in Ohio, dann online und zuletzt auch in weiteren 38 Bundesstaaten.

Ausgerechnet Ohio?

TAAT-CEO Setti Coscarella erklärt die Beweggründe in einem VIDEO. Zusammengefasst sind folgende Punkte besonders wichtig.:

  1. Ohio ist groß genug, um Wellen zu schlagen, aber klein genug, um es zu managen.
  2. Ohio bildet die durchschnittliche amerikanische Bevölkerung am besten ab.
  3. Die Ohio-Raucherquote liegt 50% über dem US-Durchschnitt (13% vs. 20%).
  4. Ohio grenzt an fünf Staaten: Michigan, West Virginia, Kentucky, Pennsylvania und Indiana.

Unterstützt bei den Bemühungen in möglichst kurzer Zeit in möglichst vielen Shops aufgenommen zu werden, wird man vom lokalen Unternehmen ADCO Distributors, Inc., einem etablierten Vertreiber von Tabakzigaretten und von CROSSMARK Inc., einer national agierenden Vertriebsagentur für Consumer Packaged Goods.

Die Rückmeldungen auf das Produkt, dass bislang in ca. 160 Läden verkauft wird sind brillant!

  • 57% der Befragten gaben an, dass sie TAAT™ in Zukunft zum aktuellen Preis „definitiv kaufen würden“ oder „wahrscheinlich kaufen würden“
  • 68% der Probanden, die TAAT™ Menthol testeten, gaben an, dass sie diese Sorte „definitiv kaufen würden“.

 

Online Verkäufe gehen durch die Decke

TAAT Global Alternatives
MAAT Menthol

 

In den ersten zwei Tagen nach dem Launch des Online Shops verkaufte man TAAT im Wert von 50.000 USD und am darauffolgenden Wochenende TAAT um mehr als 100.000 USD.

…und noch 38 Bundesstaaten

Das Unternehmen WWV mit Sitz in Texas bestellte erst kürzlich TAAT im Wert von 1,25 Millionen C$ für Vertrieb an sein Einzelhandelspartnernetz, das sich über 38 US-Bundesstaaten erstreckt.

Top Level Management

Neben CEO Setti Coscarella konnte TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) noch einen weitere Philip Morris Mann an Bord holen. Tim Corkum wurde zum Chief Revenue Officer von Taat ernannt. Tim Corkum billigt den Beyond Tobacco ™-Zigaretten von Taat höchste Marktchancen zu und erklärt auch warum:

Nachdem ich mehr als zwei Jahrzehnte lang das Verhalten von erwachsenen Tabakkonsumenten kennengelernt hatte, wurde mir klar, dass Nikotin zwar von Natur aus süchtig macht, das „Ritual“ des Rauchens einer Zigarette jedoch für viele Raucher eine Quelle des Wohlbefindens ist, welche die meisten anderen Tabakalternativen kaum replizieren konnten. Beyond Tobacco™ -Zigaretten ermöglichen potenziellen Tabakkonsumenten, beide Möglichkeiten zu nutzen und gleichzeitig die Abhängigkeit von Suchtmitteln (Nikotin) zu verringern. – CRO Tim Corkum über die Beyond Tobacco™ -Zigaretten in der News vom 21.8.2020

Revolutioniert TAAT die Tabakindustrie?

1,1 Milliarden Raucher könnten vor einer großen Revolution stehen und die eine Billiarde US-Dollar (1.000 Milliarden) schwere Tabakindustrie vor einem totalen Umbruch! Im Mittelpunkt steht tatsächlich TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW)! Die Taat Beyond Tobacco™ -Zigaretten bilden eine Sonderklasse in diesem Feld, eine tabaklose Zigarette, die wie eine “echte Zigarette” riecht und schmeckt und somit gleichzeitig negative Elemente wie den süchtig machenden Nikotingehalt eliminiert, obwohl sie zu 100% aus natürlichen Zutaten besteht!

Gesamtfazit:

TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) ist ein Startup, das in Las Vegas in Nevada seinen Hauptsitz hat und von einem in der Tabakindustrie sehr erfahrenen Manager angeführt wird.

Der Mensch und speziell der Raucher ist ein Gewohnheitstier und wenn eine Zigarette nicht wie eine Zigarette schmeckt, dann ist sie auch keine Zigarette. Taat-Hanfzigaretten sollen wie “echte” Zigaretten riechen, schmecken und auch das Rauchgefühl (Abbrenndauer, Rauchentwicklung) soll das Selbe sein. Dies wird durch zahlreiche Videos bestätigt!

Aufgrund der Tatsache, dass Hanfzigaretten keine Tabaksteuer auferlegt haben, ergeben sich auch höhere Gewinnmargen als bei vergleichbaren Tabakprodukten. TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) geht von einer Profitmarge von 30-40% aus (Quelle Präsentation)

 

Ist TAAT Global Alternatives Inc.* (WKN: A3CNZW) eine potenzielle Tenbagger-Chance? Ein eindeutiges Ja! Ich gehe zu 100% davon aus, dass Taat noch im Jahr 2021 eine 10 Dollar Aktie sein wird und auch in den darauffolgenden Jahren extrem wachsen kann, wenn dies nicht frühzeitig durch eine Übernahme durch Big Tobacco gestoppt wird.

MEINUNG AUTOR

 

Hier finden Sie den Original Artikel auf HIER.

Helmut Pollinger

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei bullVestor definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen. Aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei bullVestor vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von bullVestor für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von bullVestor dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen.

Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der bullVestor-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. 

Die Herausgeberin und Autoren der bullVestor-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater. Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch bullVestor veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von bullVestor enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den bullVestor-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

  • I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in der besprochenen Aktie einzugehen.
  • II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit dem besprochenen Unternehmen und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von bullVestor ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

Impressum:

bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin Österreich
Tel: +43 7435 54077-0
Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer: Helmut Pollinger
Gerichtstand: St. Pölten
kontakt[at]bullvestor.at

– Werbung –


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz