18.09.2020 - Die Nordex Group (ISIN: DE000A0D6554) bietet für den US-Markt mit ihren anlagen mit rund 4,8 MW das richtige Produkt für einen Trend, den der amerikanischen Windenergieverband AWEA in den USA sieht. Per Stand Mitte 2020 stieg das Volumen der geplanten Projekte mit Anlagen mit 4 MW oder mehr Nennleistung auf 5.079 MW, was einen Trend zu künftig leistungsstärkeren Maschinen im Land widerspiegelt. Während aktuell immer noch die "kleineren" Anlagen dominieren: Nach Verbandsangaben lag im vergangenen Jahr die durchschnittliche Nennleistung der neu errichteten Onshore-Windkraftanlagen in Nordamerika bei rund 2,55 MW. Dabei wurden keine Anlagen mit mehr als 4 Megawatt errichtet.

   …

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: Nebenwerte-Magazin.com