Am Abend des 7. Oktober fand in Teslas neuer Gigafactory in Austin, Texas, die jährliche Aktionärsversammlung statt. Neben der nicht wirklich überraschenden Ankündigung, dass das Unternehmen seinen Hauptsitz von Kalifornien nach Texas verlegen werde, hatte CEO Elon Musk auch einige wichtige Nachrichten für Investoren der Tesla-Aktie parat. Hier kommen die News, die Anleger kennen sollten.

Tesla-Aktie: Wachstumsrate von 70 %?

Mit den neuesten Verkaufszahlen des dritten Quartals konnte Tesla die Erwartungen der Analysten übertreffen. Die Fahrzeugverkäufe stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um über 70 %. CEO Elon Musk zufolge sollte Tesla diese Wachstumsrate für einige Zeit aufrechterhalten können. Der Knackpunkt seien die Zulieferer, nicht ein Mangel an Produkten oder an Nachfrage.

Die Lieferkette dürfte sich nächstes Jahr beruhigen. Musk zufolge könnten dann in 2023 die Modelle Cybertruck, Roadster und Semi in Masse produziert werden. Zudem dürften zu diesem Zeitpunkt die neuen Gigafactorys in Berlin und Texas schon auf Hochtouren das Model Y produzieren und die Produktionskapazität gegenüber heute auf etwa 2 Mio. Fahrzeuge im Jahr verdoppeln.

Die Gigafactory Shanghai ist der neue Goldstandard

Im dritten Quartal 2021 übertraf die Produktion der Gigafactory Shanghai, wo die Modelle 3 und Y für den chinesischen Markt und für den Export nach Europa gefertigt werden, erstmals die Produktion der allerersten Tesla-Fabrik in Kalifornien. Gleichzeitig lieferte „Giga Shanghai“ Autos mit einer besseren Verarbeitungsqualität und niedrigeren Produktionskosten.

Tesla übernahm die kalifornische Fabrik von einem GM-Joint-Venture und musste seine Produktionslinien dem Grundriss der Fabrik anpassen. Die Gigafactorys jedoch wurden von Grund auf für eine maximale Effizienz der Produktion designt. Die beiden neuen Gigafactorys dürften diese Geschichte fortschreiben. Musk betonte einmal mehr, dass Teslas langfristiger Wettbewerbsvorteil in der Massenfertigung liegen werde.

Solar-Business bald als Kurstreiber für die Tesla-Aktie?

Das Solar-Business ist seit jeher das Sorgenkind bei Tesla. Besonders viel Hoffnung setzten Investoren der Tesla-Aktie in die Photovoltaik-Dachziegel namens „Solar Roof“. Doch obwohl das Produkt genial erscheint, blieb der Erfolg aus.

Nun möchte Tesla erneut angreifen – insbesondere bei Neubauten sei ein Solar Roof lohnenswert, erklärte Musk. Tesla besitze Partnerschaften mit einigen Bauunternehmen, zudem möchte man verstärkt für das Produkt werben. Diese Offensive soll dabei helfen, dem Solar Roof endlich zum Durchbruch zu verhelfen.

Während das Solar Roof bisher eher vor sich hin dümpelt, erfreuen sich die Energiespeicher namens Megapack einer großen Nachfrage. Vor Kurzem setzte Tesla den ersten Spatenstich für eine neue Fabrik in Kalifornien, die ausschließlich das Megapack produzieren soll. Die jährliche Produktionskapazität soll 40 Gigawattstunden betragen. Im vergangenen Jahr installierte Tesla gerade einmal Megapacks mit 3 Gigawattstunden Kapazität.

Der Artikel Tesla-Aktie: 3 wichtige News von der aktuellen Hauptversammlung ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christoph Gössel besitzt Aktien von Tesla. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Christoph Gössel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen