An der Tesla-Aktie scheiden sich die Geister: Wird sie weiterhin Kurs halten und neue Bestmarken knacken? Oder ist der Absturz nach dieser fulminanten Rally nur noch eine Frage der Zeit? Erste Ermüdungserscheinungen seien doch schon erkennbar. Selbst versierte Finanzexperten spalten sich in Sachen Tesla-Aktie in zwei Lager auf. Sollte das Wertpapier weiter zulegen, so steht ein Sieger schon mal fest: Tesla-Chef Elon Musk. Der umtriebige Konzern-Boss bekommt laut Finanzportal „finanzen.net“ vom Montag lediglich einen Dollar Gehalt für seine Bemühungen. Sollte die Tesla-Aktie jedoch eine bestimmte Marke überschreiten, winke ihm ein Vermögen in gigantischer Höhe.

Lukrative Aktien-Optionen

Im Jahre 2018 soll Musk eine zehnjährige 650-Milliarden-Dollar-Wette auf Tesla abgeschlossen haben. Mit anderen Worten: Wenn er es schafft, Tesla innerhalb von zehn Jahren in ein 650-Milliarden-Dollar-Unternehmen zu verwandeln, könnte er zum reichsten Menschen der Welt werden. Dank diverser Zusatzvereinbarungen habe sich Musk Optionen für den Bezug von Tesla-Aktien gesichert. Diese wiederum seien an das Erreichen bestimmter Meilensteine geknüpft. Dazu gehöre auch die Börsenbewertung. Ein Börsenwert des Unternehmens etwa von 100 Milliarden US-Dollar wäre solch ein Meilenstein. Dafür müsste das Wertpapier über die Marke von 550 US-Dollar klettern. Angesichts der jüngsten Tesla-Rally wirke das gar nicht mehr so unrealistisch, ließ das Finanzportal verlauten. Wer von den Analysten behält also recht? Was auch immer passiert: Die Tesla-Aktie bleibt spannend und ihre einzige Konstante scheint die regelmäßige Erhitzung der Gemüter zu sein.

Video-Analyse zur Tesla Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen