POTSDAM (dpa-AFX) - Der US-Elektroautobauer Tesla <US88160R1014> öffnet am Donnerstag in Grünheide bei Berlin ein Informationsbüro für Fragen von Bürgern zur geplanten Gigafabrik. Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) bestätigte am Mittwoch in Potsdam eine entsprechende Information der Stadt. Steinbach sagte im Wirtschaftsausschuss des Landtags, so gebe es die Möglichkeit des Dialogs. "Ich hoffe, dass sich mit diesem Bürgerbüro die Situation jetzt auch ein bisschen entspannt", sagte er mit Blick auf beginnende Proteste vor Ort. Der Freie-Wähler-Abgeordnete Philip Zeschmann warnte davor, dass die Stimmung kippen könnte.

Tesla will in der Fabrik bis zu 500 000 Fahrzeuge der Typen Model 3 und Y sowie künftiger Modelle pro Jahr bauen, zunächst sollen es etwa 150 000 Fahrzeuge pro Jahr sein. Der Minister rechnet damit, dass das Gelände nach Abschluss der Rodung von Wald Mitte März fertig vorbereitet für den Bau sei. Der Tesla-Vorstand hat den Kaufvertrag mit dem Land bisher noch nicht unterschrieben. Steinbach sagte, dies solle laut Tesla bis Ende dieser Woche geschehen. Das Bürgerbüro öffnet nach Angaben der Stadt Grünheide (Kreis Oder-Spree) zwischen 16. Januar und 4. Februar dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr./vr/DP/eas