Am heutigen Donnerstag (14.01.) wurde Tesla von der US-Behörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) zu einer großen Rückrufaktion von 158.716 Fahrzeugen aufgefordert. Die Tesla-Aktie bleibt indes relativ stabil.

Rückruf-Forderung wegen Sicherheitsproblemen 

Der US-Verkehrsaufsicht NHTSA hat den Elektroauto-Experten dazu aufgerufen, einen größeren Rückruf vorzunehmen. Das Unternehmen mit Sitz in Palo Alto, Kalifornien, muss das Model S (2012-2018) und das Model X (2016-2018) zurückrufen.

Der Grund hinter der Rückrufaktion läge bei einem Fehler in der Mediensteuereinheit, welchen das Office of Defects Investigation bei einem Test feststellen konnte. Genauer gesagt bestünden Speicherprobleme bei bestimmten Computerchips, wodurch die Rückfahrkamera und die Touchscreen-Displays der Fahrzeuge nicht funktionieren würden. 

Laut NHTSA gelten diese Programme als sicherheitsrelevante Features, weshalb die Fahrzeuge zurück in die Tesla-Werkstatt wandern sollen. Der Elektrofahrzeughersteller muss bis zum 27. Januar auf diese Forderung reagieren, ansonsten werden Bußgelder fällig.

Nächstes Ziel: Indien!

Inwiefern diese Nachricht den reichsten Mann der Welt und Tesla-Chef Elon Musk tangiert hat, ist noch nicht bekannt. Dieser scheint sich gerade mehr Gedanken über seinen nächsten Streich zu machen: eine neue Niederlassung in Bangalore, Indien. Das Land mit der zweitgrößten Bevölkerung nach China leidet unter besonders schlimmer Luftverschmutzung. Abhilfe schaffen soll nun zum Teil ein vermehrter Umstieg auf elektrische Fahrzeuge. Laut Indiens Verkehrsminister Nitin Gadkari soll Tesla schon in diesem Jahr damit beginnen, seine umweltschonenden Autos in seinem Land zu verkaufen. Wenn die Nachfrage entsprechend hoch sei, könne auch eine neue Factory folgen. 

Tesla-Aktie zeigt sich widerstandsfähig

Trotz der heutigen Negativ-Schlagzeile konnte die Aktie nicht aus der Bahn geworfen werden. Relativ stabil notiert sie mit einem Plus von 1,87 Prozent bei 704,00 Euro im Xetra-Handel. An der Nasdaq verzeichnet der Titel einen Rückgang von 0,64 Prozent und wird für 848,97 US-Dollar gehandelt. Das jüngste Rekordhoch liegt bei 884,49 US-Dollar.