Mit unserem Short-Trade konnten wir am 20. Juni titeln: „Thyssenkrupp: Volltreffer! Ist der Spuk vorbei?“ Mit diesem Trade konnte über 70 Prozent Gewinn mitnehmen. Am letzten Montag hatten wir noch einmal nachgefasst und getitelt: „Thyssenkrupp: Wir wechseln auf die Käuferseite, wenn …!“ Den Express-Service-Lesern hatten wir am Abend mitgeteilt: „Scheint am Dienstag am Börsenhimmel die Sonne, würden wir den Short-Trade schließen und auf ein...

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

Quelle: RuMaS.de