MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Veranstalter und Tickethändler CTS Eventim kann sich weiter langsam von der Corona-Krise erholen. Im dritten Quartal zogen die Umsätze an, teilte der MDax-Konzern am Donnerstag in München mit. Von Juli bis September erlöste CTS 114,7 Millionen Euro und damit fast vier Mal so viel wie ein Jahr zuvor. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (normalisiertes Ebitda) lag bei 26 Millionen Euro nach einem Verlust von 15 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Das Vor-Krisen-Niveau bleibt aber noch ein ganzes Stück entfernt. Auch unter dem Strich stand mit 4,5 Millionen Euro ein positives Vorzeichen. Eine Prognose für das Gesamtjahr gibt das Unternehmen aufgrund der unsicheren Pandemie-Lage allerdings weiter nicht./lew/jha/