Dass die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) so ziemlich eine Top-Dividendenaktie im DAX ist, das dürfte hinlänglich bekannt sein. Es existieren schließlich kaum Anteilsscheine in unserem heimischen Leitindex, die seit fünf Jahrzehnten konsequent eine Dividende auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres auszahlen. Genau das gibt der Aktie dieses gewisse Quäntchen Qualität.

Könnte mehr dazukommen? Das ist eine interessante Frage. Im Endeffekt glauben einige Analysten das jedenfalls. So sieht einer jetzt ein Kursziel von 290 Euro je Aktie der Münchener Rück. Was würde das für diese Top-Dividendenaktie im DAX bedeuten? Und ist das realistisch? Hervorragende Fragen, die wir uns ein wenig näher ansehen wollen.

Top-Dividendenaktie Münchener Rück: Interessantes Ziel

290 Euro je Aktie der Münchener Rück wären jedenfalls ein ziemlich interessantes Kursziel. Wenn die Dividendenaktie diese Marke erreichen sollte, so bestünden Stand jetzt noch 20,8 % Kurspotenzial. Alleine das könnte für so manchen Investor Grund für eine Investition sein. Aber: Vielleicht wäre das auch nicht genug.

Im Endeffekt würde sich die fundamentale Bewertung der Top-Dividendenaktie verändern. Bliebe es bei einer Dividende in Höhe von 9,80 Euro, so läge die Dividendenrendite zu diesem Zeitpunkt lediglich bei 3,37 %. Zum Vergleich: Jetzt schafft es die Münchener Rück auf knapp über 4 % Dividendenrendite (04.10.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentale Kennzahlen).

Aber auch andere fundamentale Kennzahlen würden sich entsprechend verändern. Schafft es der DAX-Rückversicherer in diesem Jahr auf einen Gewinn von 2,8 Mrd. Euro, so läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis dann voraussichtlich bei ca. 14,5. Im Moment läge der Wert bei den aktuellen Aktienkursen bei knapp über 12. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis würde sich hingegen von den aktuell fairen 1,12 auf 1,35 verteuern. Wirklich teuer wäre auch dieses Bewertungsmaß allerdings nicht.

Möglich wäre es …

Dass die Münchener Rück als Top-Dividendenaktie im DAX ein solches Bewertungsmaß erreicht, ist für mich zumindest alles andere als undenkbar. Wichtig ist, dass das Gesamtjahresziel von 2,8 Mrd. Euro Gewinn über kurz oder lang erreicht wird. Beziehungsweise auch, dass man diese Schwelle nicht nur hält. Nein, sondern auch über dieses Niveau weiter hinaus wächst.

Das Management des DAX-Rückversicherers rechnet schließlich bis zur Mitte des Jahrzehnts mit einem Ergebniswachstum je Aktie im mittleren einstelligen Prozentbereich. Sowie außerdem mit Dividendenerhöhungen in dieser Größenordnung. Gelingt es, das zu erreichen, könnten 290 Euro je Aktie mit Blick auf die jetzige Bewertung realistisch sein.

Ein gewisses Premium könnte auch die Qualität der Dividende verdient haben. Vielleicht gibt es daher zumindest mehr als einen Grund, warum der DAX-Rückversicherer jetzt noch nicht die Spitze des Eisbergs beim Aktienkurs gesehen hat. Möglicherweise ist das die wichtigste Erkenntnis an dieser Stelle.

Der Artikel Top-Dividendenaktie Münchener Rück: 290 Euro möglich …?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen