OSLO (dpa-AFX) - Deutsche Touristen können in diesem Sommer doch noch Urlaub in Norwegen machen. Das skandinavische Land hebt ab dem kommenden Mittwoch (15.07.) seine Reisebeschränkungen für Menschen aus zahlreichen europäischen Staaten auf, die zufriedenstellende Corona-Zahlen haben - darunter auch das für den norwegischen Tourismus wichtige Deutschland. Das gaben Justizministerin Monica Mæland und Wirtschaftsministerin Iselin Nybø am Freitag in Oslo bekannt.

Der Schritt bedeutet gleichzeitig, dass die Norweger ihrerseits in beliebte Urlaubsländer wie Griechenland, Spanien und Italien reisen dürfen. Die Pflicht zur zehntägigen Quarantäne nach der Ein- oder Rückreise nach Norwegen fällt weg.

Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg hatte bereits Ende Juni angekündigt, Reisen aus einer und in eine ganze Reihe von Staaten des Europäischen Wirtschafts- und des Schengenraums ab dem 15. Juli wieder möglich zu machen, sofern dies die Corona-Lage in dem jeweiligen Land erlaube. Eines der Kriterien ist, dass es dort in den vergangenen zwei Wochen weniger als 20 bestätige Corona-Fälle pro 100 000 Einwohner gab.

Norwegen hatte seine Grenzen aufgrund der Pandemie Mitte März mit der Ausnahme für heimkehrende Norweger und weitere Menschen mit triftigem Einreisegrund geschlossen. Seit dem 15. Juni waren Reisen von und nach Skandinavien mit Ausnahme des schwedischen Festlandes wieder erlaubt gewesen. Für den Großteil Schwedens bleibt die norwegische Quarantänepflicht auch über den 15. Juli hinaus bestehen./trs/DP/mis