BB Biotech bleibt auf Erfolgskurs - Gewinn von CHF 338.8 Mio. im 3. Quartal / Kursplus von über 50% seit Jahresbeginn

BB BIOTECH AG / BB Biotech bleibt auf Erfolgskurs - Gewinn von CHF 338.8 Mio. im 3. Quartal / Kursplus von über 50% seit Jahresbeginn . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Zwischenbericht der BB Biotech AG per 30. September 2013

Der Biotech-Sektor überzeugt weiterhin mit einer starken Performance. Seit Jahresanfang hat er den breiten Aktienmarkt gemessen am S&P 500 um mehr als 30% (in USD) übertroffen. Die Aktie von BB Biotech erzielte im 3. Quartal einen Anstieg von 12.3% (in CHF) bzw. 11.8% (in EUR). Die Halbjahreszahlen vieler Biotech-Unternehmen haben die Anleger überzeugt und die Wachstumsaussichten bestätigt. Kapital, das aufgrund von Übernahmen der Portfoliogesellschaften frei wurde, investierte das Management Team im 3. Quartal in fünf vielversprechende Unternehmen.

Der starke Aufwärtstrend des Biotech-Sektors setzte sich im 3. Quartal 2013 fort. Der Nasdaq Biotech Index (NBI) gewann 20.8% (in USD) und übertraf damit den S&P 500, welcher 5.2% zulegte, erneut deutlich. Die ersten neun Monate dieses Jahres beendete der NBI mit einem beeindruckenden Plus von +53.3% (in USD), während der S&P 500 um 19.8% fester schloss.

Der kräftige Anstieg im 3. Quartal wurde durch mehrere Faktoren begünstigt. Dazu zählen positive Daten zu mehreren klinischen Programmen, Halbjahreszahlen vieler Biotech-Unternehmen, die auf ein anhaltend starkes Wachstum hindeuten, sowie weitere M&A-Transaktionen. Das attraktive Wachstumsprofil hat zu weiteren Mittelzuflüssen in den Sektor geführt.

Ergebnis von BB Biotech im 3. Quartal 2013 und seit Jahresbeginn Die Performance von BB Biotech beruht auf dem Wachstum des gesamten Portfolios. Aktienauswahl und Portfoliostruktur trugen massgeblich zur Outperformance gegenüber dem NBI und den breiten Aktienindizes bei.

Der Aktienkurs von BB Biotech stieg im 3. Quartal um weitere 12.3% in CHF. Das Kursplus seit Jahresbeginn kletterte damit auf 52.1% in USD, 50.3% in CHF und 49.0% in EUR (inkl. Barausschüttung von CHF 4.50 pro Aktie). Der Innere Wert (NAV) stieg von Juli bis September um 25.2% in USD, 19.8% in CHF und 20.5% in EUR. Seit Jahresanfang nahm er 70.3% in USD, 68.2% in CHF und 66.1% in EUR zu (inkl. Barausschüttung von CHF 4.50 pro Aktie). Der Anstieg des NAV führte im 3. Quartal 2013 zu einem Gewinn von CHF 338.8 Mio. gegenüber CHF 148.6 Mio. im Vorjahreszeitraum. In den ersten neun Monaten dieses Jahres erzielte BB Biotech einen Reingewinn von CHF 831.5 Mio. verglichen mit CHF 502.4 Mio. im gleichen Zeitraum des Jahres 2012.

Im 3. Quartal fiel die Investitionstätigkeit höher als gewöhnlich aus. Ursache dafür waren M&A-Aktivitäten, darunter auch Amgens Übernahmeangebot für Onyx und die Akquisitionen von Trius und Optimer durch Cubist. Für Strides wird erwartet, dass die Transaktion mit Mylan im 4. Quartal abgeschlossen wird. Neben den fusions- und akquisitionsbedingten Verkäufen nahm das Management Team Gewinne bei BioMarin und The Medicines Company mit und veräusserte zudem eine kleinere Position. Im Gegenzug wurden im 3. Quartal fünf neue Positionen aufgebaut.

BB Biotech setzte das Aktienrückkaufprogramm im 3. Quartal fort und kaufte über die zweite Handelslinie 137'500 Aktien im Wert von CHF 17.17 Mio. zurück. Bisher wurden 285'000 der insgesamt 1'185'000 von der Generalversammlung vom 18. März 2013 genehmigten Aktien zurückgekauft. Angesichts der im späteren Verlauf des 3. Quartals gestiegenen Differenz zwischen dem Inneren Wert und dem Aktienkurs wird BB Biotech die Rückkäufe wie geplant fortführen.

Anpassung der Management-Fee per 1. Januar 2014 Um der Vermögensverwalterin ihre Investitionstätigkeit im Einklang mit der Wachstumsstrategie der Beteiligungsgesellschaft zu ermöglichen, hat der Verwaltungsrat beschlossen, die Struktur der Management Fee anzupassen. Die Limite (sog. 'Fee Cap') bei CHF 1 Mrd. Marktkapitalisierung wird aufgehoben, im Gegenzug reduziert sich die Pauschalgebühr von 1.2% auf 1.1% p.a. Damit bezweckt der Verwaltungsrat eine enge Übereinstimmung der Aktionärsinteressen mit jenen der Vermögensverwalterin. Die Änderung tritt per 1. Januar 2014 in Kraft.

Die Investitionen umfassen insbesondere die kontinuierliche Verstärkung und Optimierung der Kompetenzen im Bereich Research- und Portfoliomanagement, welches vor kurzem in den USA ausgebaut wurde. Weiter gilt es, die laufenden Bemühungen zu intensivieren, die heutige Aktionärsbasis zu festigen und neue Investoren in etablierten und neuen Märkten zu gewinnen.

Erfreuliche Entwicklung des Portfolios Die Performance im 3. Quartal basiert auf wichtigen Erfolgen mehrerer Portfoliobeteiligungen. So erreichte Celgenes Revlimid den primären Endpunkt der MM-020-Studie zur Behandlung des multiplen Myeloms bei unbehandelten Patienten. Ausführlichere Ergebnisse werden auf der ASH-Konferenz im kommenden Dezember präsentiert. Die Marktzulassung des Medikaments für diese Indikation ist von grosser Bedeutung, da Revlimid voraussichtlich Erstlinientherapie und damit in Zukunft ein wichtiger Umsatzwachstumstreiber für das Unternehmen bleibt. Es ist davon auszugehen, dass wettbewerbsfähige Oraltherapien schon bald zur Behandlung häufig diagnostizierter maligner Erkrankungen der Lymphozyten eingesetzt werden. Dazu könnten der BTK-Inhibitor Ibrutinib von Pharmacyclics und die in der Entwicklung befindlichen PI3-Inhibitoren von Gilead und Infinity zählen.

Alnylam legte erste klinische Daten für ihr neuartiges an Zucker gebundenes RNA- Interferenz-Molekül (ALN-TTRsc) zur subkutanen Verabreichung vor. Die Gabe von ALN-TTRsc bewirkte eine deutliche Senkung des Transthyretin-Spiegels bei ATTR- Patienten. Patienten mit einem hohen Spiegel dieses Serums (TTR) leiden unter peripheren Nerven- und Herzschäden, die die Lebenserwartung verkürzen.

Halozyme profitierte im 3. Quartal 2013 von der Zulassung zweier Produkte, die sich der Plattformtechnologie bedienen, die Halozyme zur subkutanen Verabreichung von Grossmolekülen entwickelt hat. Die Aktie des Unternehmens legte zu, nachdem Halozymes Partner Baxter die EU-Zulassung für HyQivia zur Behandlung primärer Immundefizienz kommuniziert hatte. Roche, ein weiterer Partner Halozymes, meldete die Marktzulassung einer neuartigen subkutanen Formulierung ihres wichtigen Umsatztreibers Herceptin bei Brustkrebs. Es ist damit zu rechnen, dass Roche in den kommenden Monaten die EMEA-Zulassung für die subkutane Formulierung ihres Blockbusters Rituxan zur Therapie von Lymphomen erhält.

Swedish Orphan Biovitrum (SOBI) und ihr US-Partner Biogen Idec beabsichtigen, die Therapietreue von Patienten mit Hämophilie zu verbessern. Der Markt für diese schwere chronische Erkrankung beläuft sich auf ein jährliches Umsatzvolumen von mehr als USD 6 Mrd. Es ist schon bald mit der Lancierung der langzeitwirksamen Faktor-VIII- und Faktor-IX-Wirkstoffe des Unternehmens zu rechnen. Das zunehmende Anlegervertrauen in die möglichen Marktchancen der beiden Wirkstoffe hatte eine deutlich höhere Bewertung zur Folge.

Unter den fünf grössten Portfoliobeteiligungen von BB Biotech befinden sich mit Isis und Incyte mittlerweile zwei neue Mid Caps. Isis ist weitere Partnerschaften eingegangen und hat ihre Produktkandidaten, wie etwa ApoC3, erfolgreich weiterentwickelt. Das Unternehmen teilte mit, dass sich die Triglycerid-Bildung bei Patienten mit extrem hohen Triglycerid-Werten mit Hilfe von ApoC3 merklich verringern lasse. Auch Incytes Aktienkurs stieg nach Veröffentlichung vielversprechender Ergebnisse einer Phase-II-Studie zu Jakafi bei Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Als Investmentgesellschaft besitzt BB Biotech ideale Voraussetzungen und die Flexibilität, um das beträchtliche Wachstumspotenzial von Unternehmen auszuschöpfen. Dazu investiert sie in Small und Mid Caps, die mit der Zeit zu wichtigen Kernbeteiligungen ausgebaut und folglich auch im Portfolio höher gewichtet werden.

Fünf attraktive Portfolioneuzugänge im 3. Quartal 2013 Infolge der Annoncierung von vier M&A-Transaktionen von Portfoliogesellschaften (Trius, Optimer, Onyx und Strides) im 2. Quartal 2013, wurden die bisher frei gewordenen Mittel aus Verkäufen oder Abgeltungen in fünf neue vielversprechende Positionen investiert. Pharmacyclics (Gewichtung von 2.3% des Portfolios) konzentriert sich auf die Entwicklung von Wirkstoffen zur Behandlung hämatologischer Erkrankungen. Das Unternehmen hat unlängst die Marktzulassung für Ibrutinib beantragt, einen BTK-Inhibitor bei lymphatischer Leukämie und unterschiedlichen Formen von Lymphdrüsenkrebs. Regeneron Pharmaceuticals (1.3%) zählt dank der erfolgreichen Markteinführung von Eylea zur Behandlung akuter Makuladegeneration (AMD) inzwischen bereits zu den grosskapitalisierten Unternehmen. Das Management Team von BB Biotech räumt Regeneron aufgrund ihrer Antikörper-Pipeline im späten Entwicklungsstadium weiteres Aufwärtspotenzial ein. Das besondere Anlegerinteresse gilt den anstehenden Daten für deren Antikörper PCSK-9 zur Senkung des LDL-Cholesterinspiegels.

Neurocrine Biosciences (0.9%) fokussiert sich auf Gynäkologie. Ihr aussichtsreicher führender Produktkandidat Elagolix befindet sich in Phase III bzw. II der klinischen Prüfung als Wirkstoff zur Behandlung von Endometriose bzw. Gebärmuttermyomen. Clovis Oncology (1.0%) verfügt über ein vielversprechendes Krebsmedikament in der Produktpipeline. Der kovalente EGFR- Inhibitor gegen nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC) hemmt den mutanten Rezeptor, verschont aber die Wildtyp-Form. Tesaro (0.6%) entwickelt Rolapitant, einen NK-1-Rezeptor-Antagonisten in Phase III der klinischen Prüfung, der chemotherapiebedingter Übelkeit und Erbrechen vorbeugt.

Ausblick BB Biotech ist davon überzeugt, dass sich ihre Anlagestrategie für Patienten, das Gesundheitssystem und Anleger auszahlt. Bei der Konstruktion und Modellierung des Portfolios werden weiterhin innovative neuartige Wirkstoffe im Mittelpunkt stehen, die über das Potenzial zur Erstlinientherapie verfügen.

Bis zum Jahresende werden weitere Ergebnisse klinischer Studien und neue Produktzulassungen erwartet, unter anderem für Sofosbuvir (Gilead) und Opsumit (Actelion). Darüber hinaus geht BB Biotech davon aus, dass sich die Dynamik auch 2014 fortsetzt, getrieben durch die positiven fundamentalen Entwicklungen der Portfoliobeteiligungen sowie des gesamten Sektors.

Der vollständige Zwischenbericht per 30. September 2013 sowie ein Webcast mit Dr. Daniel Koller, Head Management Team BB Biotech, sind unter www.bbbiotech.comverfügbar.

Für weitere Informationen:

Investor Relations Bellevue Asset Management AG, Seestrasse 16, 8700 Küsnacht, Schweiz, Tel. +41 44 267 67 00 Dr. Silvia Schanz, ssc@bellevue.ch Maria-Grazia Iten-Alderuccio, mga@bellevue.ch Claude Mikkelsen, cmi@bellevue.ch

Media Relations b-public AG, Pfingstweidstrasse 6, 8005 Zürich, Schweiz, Tel. +41 79 423 22 28 Thomas Egger, teg@b-public.ch

Bellevue Asset Management AG, Seestrasse 16, 8700 Küsnacht, Schweiz, Tel. +41 44 267 67 00 Tanja Chicherio, tch@bellevue.ch

www.bbbiotech.com

Unternehmensprofil BB Biotech beteiligt sich an Gesellschaften im Wachstumsmarkt Biotechnologie und ist heute einer der weltweit grössten Anleger mit CHF 2.0 Mrd. Assets under Management in diesem Sektor. BB Biotech ist in der Schweiz, in Deutschland und in Italien notiert. Der Fokus der Beteiligungen liegt auf jenen börsennotierten Gesellschaften, die sich auf die Entwicklung und Vermarktung neuartiger Medikamente konzentrieren. Für die Selektion der Beteiligungen stützt sich BB Biotech auf die Fundamentalanalyse von Ärzten und Molekularbiologen. Der Verwaltungsrat verfügt über eine langjährige industrielle und wissenschaftliche Erfahrung.

Disclaimer Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Erwartungen sowie Beurteilungen, Ansichten und Annahmen. Diese Aussagen beruhen auf den aktuellen Erwartungen von BB Biotech, ihren Direktoren und leitenden Mitarbeitenden und sind daher mit Risiken und Unsicherheiten verbunden, die sich mit der Zeit ändern können. Da die tatsächlichen Entwicklungen erheblich abweichen können, übernehmen BB Biotech, ihre Direktoren und leitenden Mitarbeitenden diesbezüglich keine Haftung. Alle in dieser Veröffentlichung enthaltenen Aussagen werden nur mit Stand vom Zeitpunkt dieser Veröffentlichung getätigt, und BB Biotech, ihre Direktoren und leitenden Mitarbeitenden gehen keinerlei Verpflichtung ein, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder sonstiger Faktoren zu aktualisieren.

Portfoliozusammensetzung von BB Biotech per 30. September 2013 (in % der Wertschriften, gerundete Werte)

Celgene   13.0%

Isis Pharmaceuticals   11.4%

Actelion   10.4%

Gilead   9.6%

Incyte   7.7%

Vertex Pharmaceuticals   4.5%

Alexion Pharmaceuticals   3.7%

Novo Nordisk   3.7%

Medivation   3.7%

Ariad Pharmaceuticals   2.9%

Swedish Orphan Biovitrum   2.6%

Halozyme Therapeutics   2.6%

Immunogen   2.4%

Pharmacyclics   2.3%

Synageva BioPharma   1.9%

Onyx Pharmaceuticals   1.8%

Theravance   1.5%

Regeneron Pharmaceuticals   1.3%

Glenmark Pharmaceuticals   1.3%

Endocyte   1.3%

Alnylam Pharmaceuticals   1.3%

Lupin   1.1%

Clovis Oncology   1.0%

Infinity Pharmaceuticals   1.0%

Neurocrine Biosciences   0.9%

Ipca Laboratories   0.9%

Optimer Pharmaceuticals   0.8%

Bavarian Nordic   0.7%

Tesaro   0.6%

Probiodrug (1))   0.6%

Radius Health (1) )   0.6%

Strides Arcolab   0.4%

Idenix Pharmaceuticals   0.3%

Achillion Pharmaceuticals   0.2%

Valneva   0.2%

Cubist Pharmaceuticals Contingent Value Rights   0.0%

Radius Health Warrants   0.0%

Total Wertschriften   CHF 2 138.7 Mio.

Übrige Aktiven   CHF 44.9 Mio.

Übrige Verpflichtungen   CHF (149.4) Mio.

Total Eigenkapital   CHF 2 034.2 Mio.

Eigene Aktien (in % der Gesellschaft) (2))   2.9%

1) Nicht börsennotierte Gesellschaft 2) Entspricht der Summe aller gehaltenen Aktien inkl. der 2. Handelslinie

Medienmitteilung (PDF): http://hugin.info/130285/R/1736152/581779.pdf

This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients. The owner of this announcement warrants that: (i) the releases contained herein are protected by copyright and other applicable laws; and (ii) they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein. Source: BB BIOTECH AG via Thomson Reuters ONE [HUG#1736152]