WERBUNG / ANZEIGE - Börsennews.de ist für den Inhalt der Anzeige nicht verantwortlich.

COMEBACK mit Hilfe genialer Bohrerfolge: Eines der weltweit besten Bohrergebnisse im Silbersektor der letzten Jahrzehnte und das Bohrprogramm läuft weiter! Dieser Silber-Joker hat eine glänzende Zukunft vor sich!

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

um fast 90 Prozent soll laut Experten die jährliche Silbernachfrage bis 2035 ansteigen. Dies geht aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervor. Zudem zeigt sich, dass Silber bereits heute die Anlageklasse der Stunde ist.

Silbernachfrage auf Rekordhoch - erwarteter weltweiter Anstieg von 90 Prozent bis 2035

Die jährliche Nachfrage von Silber beläuft sich weltweit auf 2.300 Tonnen. Bis zum Jahr 2035 soll diese auf 4.300 Tonnen ansteigen. Dies geht aus Prognosen von US-Banken hervor, wie der „Focus“ berichtete.

 

Quelle: kryptoszene.de

 

Demnach könnte es sogar zu einem Nachfrageüberhang kommen. Das bedeutet, dass die Nachfrage das Angebot bei weitem übersteigen wird. Grund dafür ist vor allem die der erhöhte Einsatz von Silber in der Solar- und Elektroindustrie.

Doch nicht nur auf lange Sicht ist eine klare Verbesserung zu erkennen. Das amerikanische Silver Institute erwartet schon für dieses Jahr einen erheblichen Anstieg der Silbernachfrage. Angeführt von industriellen und physischen Silberinvestitionen wird die globale Silbernachfrage im Jahr 2021 voraussichtlich ein Achtjahreshoch von 1,025 Mrd. Unzen erreichen.

Daher ist es wichtig für neuen Silber-Nachschub zu sorgen und gerade in dieser wichtigen Zeit kann Summa Silver einen sensationellen Volltreffer aufweisen

 

 

Mit einem absoluten Spitzentreffer, der auch in der vergangenen Bergbaugeschichte seinesgleichen sucht, meldet sich die in Vancouver, Kanada beheimatete Summa Silver (WKN: A2P4EE ) eindrucksvoll zu Wort.

In der Pressemitteilung vom 21. Juli 2021 (LINK zur Pressemitteilung) verkündete Summa Silver folgendes SENSTATIONS-ERGEBNIS!

 

11.992 g/t Silberäquivalent über 0,9 Meter innerhalb von 4.408 g/t Silberäquivalent über 2,8 Meter auf dem Grundstück Hughes, Tonopah Nevada

 

Quelle: Summa Silver

 

Völlig zurecht kommentierte Galan McNamara, CEO von Summa Silver, die Spitzen-Ergebnisse voller Stolz:

„Die Bohrung SUM21-30 rangiert unter den besten Bohrungen weltweit, die in jüngster Zeit auf Silberprojekten niedergebracht wurden. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass es sich gerade einmal um die 30. Bohrung handelt, die bisher auf unserem Projekt niedergebracht wurde. Im Großen und Ganzen ist die Entdeckung von Gehalten über 10.000 g/t Silberäquivalent in ‚Hughes‘ eine aufregende neue Entwicklung, die sich auf den gesamten Bergbaubezirk ‚Tonopah‘ ausstrahlt.“

 

Silber im extrem seltenen 5-stelligen Kilogrammbereich, ist der absolute Wahnsinn! Hier wird Explorationsgeschichte geschrieben!

 

Mit den ersten beiden Bohrlöchern des Jahres konnte die Entdeckung einer weiteren hochgradigen Silber- und Goldmineralisierung auf dem Grundstück Hughes in der Nähe von Tonopah (Nevada) gemacht werden.

 

Die wichtigsten Highlights in der Rescue-Ader sind:

 

  • Bohrung durchschneidet Bonanza-Gehalt von Silber und Gold mit gestapelten Adern und breiten mineralisierten Zonen;

 

  • 11.992 g/t Silberäquivalent (5.969 g/t Ag und 60,2 g/t Au) über 0,9 Meter von 432,1 Meter innerhalb 4.408 g/t Silberäquivalent (2.252 g/t Ag und 21,6 g/t Au) auf 2,8 Meter von 430,6 m in SUM21-30;

 

  • 525 g/t Silberäquivalent (269 g/t Ag und 2,56 g/t Au) auf 1,2 Meter von 413,3 m in 155 g/t Silberäquivalent (79 g/t Ag und 0,76 g/t Au) auf 15,1 Meter von 397,4 Meter in SUM21-32;

 

  • Ausdehnung der hochgradigen Ausläufer: Die bisherigen Bohrungen haben eine starke Kontinuität der hochgradigen Mineralisierung im Adersystem Rescue gezeigt, wo nun 8 Bohrungen abgeschlossen wurden und die Gehalte oft über 2.000 g/t AgEq liegen (siehe beigefügte Abbildungen).

 

Quelle: Summa Silver

 

Doch das ist bestimmt noch lange nicht alles! Das insgesamt 10.000 Meter umfassende Bohrprogramm läuft noch weiter und einige Bohrlöcher sind noch gar nicht ausgewertet. Damit kann auch weiterhin mit solchen Sensationsergebnissen gerechnet werden!

 

LAGE, LAGE, LAGE:  Nevada - der Edelmetall-Staat in Nordamerika

 

Quelle: Summa Silver

 

Nachdem Mitte des 19. Jahrhunderts große Gold- und Silbervorkommen im US-Bundesstaat Nevada gefunden wurden, gab es einen regelrechten Goldrausch und immer mehr Goldsucher und Glücksritter wurden vom Wunsch nach dem schnellen Geld angelockt.

Tonopah wurde 1900 entdeckt und wurde schnell als „Königin der Silber-Camps“ bekannt. In den folgenden Monaten und Jahren stürmten dann Menschen aus dem ganzen Land nach Nevada in der Hoffnung, ihr Glück zu machen. Aus diesem Grund besitzt Nevada auch den Beinamen „Silver State“ (Silberstaat).

Der Tonopah-Bergbaubezirk, der vor 1950 rund 174 Millionen Unzen Silber und 1,86 Millionen Unzen Gold mit Gehalten von 679 g/t Ag und 7,2 g/t Au produzierte.

Die historische Belmont-Mine war zwischen 1903 bis 1929 eine der produktivsten Silberminen in den USA.

 

AUCH DAS IST EINE HAMMER-NEWS: Grundstückserweiterung um fast 50%

 

Anfang Juli konnte Summa Silver einen weiteren, extrem wichtigen Meilenstein in seiner Firmengeschichte vermelden. In der Unternehmensnachricht vom 07. Juli 2021 (LINK zur Pressemitteilung) konnte nämlich die Vergrößerung der unternehmenseigenen Projekts ‚Hughes‘ in Nevada um fast 50% durch Abstecken von zusätzlichen 1.280 Acres auf fast 4.000 Acres verkündet werden.

 

Quelle: Summa Silver

 

 

Wichtige Highlights:

 

  • Im Schatten eines produktiven amerikanischen Distrikts: Dieser neu abgesteckte Teil des Grundstücks liegt innerhalb von 2 km des historischen Tonopah-Bergbaubezirks, der vor 1950 rund 174 Millionen Unzen Silber und 1,86 Millionen Unzen Gold mit Gehalten von 679 g/t Ag und 7,2 g/t Au produzierte(1).

 

  • Grundstücksgröße erheblich vergrößert: Das Hughes-Grundstück umfasst nun 3.969 Acres, eine erhebliche Vergrößerung gegenüber den vorherigen 2.689 Acres 

 

  • Unerforschte Gebiete: Obwohl die neu abgesteckten Claims unmittelbar an den Tonopah-Distrikt angrenzen, sind sie aufgrund des Vorhandenseins von postmineralisiertem Deckgestein weitgehend unerforscht.

 

  • Sehr aussichtsreicher Grund: Die laufende geologische und geochemische Bewertung im Feld zusammen mit der zuvor angekündigten konzessionsweiten Geophysik hat das bedeutende Potenzial des Gebiets sowohl für hochgradige Silber-Gold-Adern als auch für disseminierte Mineralisierungen vom Typ Bulk-Tonnage offenbart.

 

  • Kernbohrungs-Update: Das bereits angekündigte 10.000 Meter lange Bohrprogramm ist mit 14 abgeschlossenen Löchern und fast 7.000 gebohrten Metern in vollem Gange. Alle Löcher haben Zonen von Quarzgängen, Stockworks und Brekzien durchteuft, von denen die meisten sichtbare Silber-Sulfosalz-Mineralien aufwiesen, was oft ein starker Hinweis darauf ist, dass der Kern mineralisiert ist. Nach Erhalt der Proben werden die Ergebnisse zusammengestellt und zeitnah bekannt gegeben.

 

 

Fazit:

Das derzeitige Bohrprogramm, welches noch bis Jahresende fortgesetzt wird, bestätigt bisher die hochgradige, epithermale Silber- und Goldvererzung durch Spitzenwerte. Die hervorragend ausgestattete Explorationskasse (9,5 Millionen Dollar) ermöglicht auch in Zukunft noch weitere Bohrungen, so dass die Erschließung des Prospektionsgebiets ‚Hughes‘ weiter vorangetrieben werden kann.

In dieser äußerst spannenden Phase rechnen wir mit weiterem, kurstreibenden Newsflow und vielleicht sogar weiteren Silberwerten im Kilogrammbereich?!

 

Doch nicht nur die perfekte geografische Lage spricht für einen zukünftigen Explorationserfolg, sondern auch das renommierte und erfahrene Management.

Summa Silver wird von einem preisgekrönten Team geleitet, das sich auf einen modernen Ansatz zur Mineralentdeckung durch systematische und innovative Explorationsmethoden spezialisiert hat.

 

Weitere Infos finden Sie auch auf der Webseite des Unternehmens. Hier können Sie sich Ihr eigenes Bild zu diesem interessanten Explorer machen: LINK

 

Name:

Summa Silver Corp.

WKN:

A2P4EE

ISIN:

CA86565E1051

Börsenkürzel Deutschland:

48X

Börsenkürzel Kanada:

SSVR.CN

Letzter Börsenkurs an der Heimatbörse:

0,74 € (Tradegate)

 

 

Link zu aktuellen Kursen and der kanadischen Börse CSE: LINK

Link zu Kursen an deutschen Börsenplätzen: LINK

 

Bitte beachten Sie, dass die Umsätze im Regelfall an der kanadischen Hauptbörse CSE deutlich höher als an deutschen Börsen sind. Summa Silver handelt in Deutschland an den Börsenplätzen in Frankfurt, München, Stuttgart und Tradegate. Bei genügend Volumen bietet sich der Kauf auch direkt in Deutschland an. Beachten Sie aber bitte immer limitierte Aufträge abzugeben! Generell sind Limit-Orders gegenüber reinen 'billigst' Orders vorzuziehen.

 


Wir sind keine Anlageberater - bitte beachten Sie unbedingt unsere Risikohinweise / Disclaimer.

 

Profitieren Sie von unserem über Jahrzehnte aufgebauten einzigartigen Netzwerk zu Brokern, Analysten und Branchenkennern und abonnieren Sie jetzt kostenlos und absolut unverbindlich unseren Newsletter!

 

 

Happy Trading wünscht Ihnen

Ihr Rohstoffradar-Team

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer / Risikohinweisen

Die Firma Financial Research & Publication Ltd. ist Betreiber der Webseiten:

Rohstoffradar.de , Biotechradar.de, Cannabisradar.de und Cannabisradar.info im Folgenden „Webseiten“ genannt.

Die Inhalte der „Webseiten“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd. übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wieder. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen.

Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte und Beiträgen sind Aktien, die mit großen Kursrisiken verbunden sind und deshalb für unerfahrene oder risikoaverse Anleger nicht geeignet sind. Dies gilt insbesondere für alle Over The Counter (OTC), d. h. außerhalb einer überwachten Börse oder eines geregelten Marktes oder im sog. Freiverkehr gehandelten Aktien. Ähnliches gilt für die Aktien, die an der australischen Börse (ASX), an kanadischen Börsen (z.B. in Toronto oder Vancouver) oder am Alternative Investment Market (AIM), einem Segment der Londoner Börse, gehandelt werden. Die von uns analysierten oder vorgestellten Aktien werden häufig auf einem dieser Märkte gehandelt, bei denen es sich um Segmente der höchsten Risikoklasse handelt. Titel, die dort gehandelt werden, sind jederzeit von der Möglichkeit eines Totalverlustes, von hoher Volatilität und der Möglichkeit eingeschränkter Handelbarkeit und insbesondere Veräußerbarkeit auf Grund geringer Handelsvolumina bedroht. Hohen Kurschancen stehen gewaltige Risiken gegenüber.

Alle Informationen, die auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstiger Veröffentlichungen enthalten sind, stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Verkauf oder Kauf von Anlagen oder für andere Transaktionen dar. Es sind auch keine Empfehlungen im Rahmen einer Anlageberatung.

Veröffentlichte Publikationen enthalten lediglich eine unverbindliche Meinungsäußerung zu den angesprochenen Anlageinstrumenten und den Marktverhältnissen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Publikation. Eine Einschätzung zur Firma, insbesondere zu Aktienkurszielen kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Alle Daten und Informationen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für vertrauenswürdig und zuverlässig erachtet. Trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Webseiteninhalte übernimmt der Herausgeber / Autor keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit der in den Berichten enthaltenen Informationen bzw. für Verluste, die sich aus eventuellen Fehlern, Auslassungen oder Ungenauigkeiten ergeben könnten. Haftungsansprüche gegen Financial Research & Publication Ltd. bzw. den Autoren, welche sich auf Schäden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen, es sei denn es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Autors bzw. Financial Research & Publication Ltd. vor. Insbesondere übernimmt Financial Research & Publication Ltd. keine Garantie dafür, dass genannte Prognosen eintreffen oder Kursziele / mögliche zukünftige Firmenwerte erreicht werden. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihren enthaltenden Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen, Markteinschätzungen und anderweitige Informationen. Diese stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung dar. Die Hintergrundinformationen, Handelsanregungen und Markteinschätzungen, die Financial Research & Publication Ltd. auf ihren „Webseiten“ veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien, aber auch nicht von Rohstoffen, Devisen, sonstigen Wertpapieren oder strukturierten und derivativen Finanzprodukten dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd. ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

Financial Research & Publication Ltd. oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber in der Regel von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd. können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

Für die Berichterstattung über das das in diesem Artikel besprochene Unternehmen Summa Silver Corp. wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.  Verfasser / Redakteur / Auftraggeber oder Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd.

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: kontakt@rohstoffradar.de

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 

 

 

 

 

 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz