WERBUNG / ANZEIGE - Börsennews.de ist für den Inhalt der Anzeige nicht verantwortlich.

Alle Zeichen stehen bei dieser Aktie jetzt auf grün (und auf Sturm). Was wir gerade sehen, ist ein fulminanter Ausbruch bei dieser Aktie. Man sieht ganz eindeutig, wie der Markt die Lage jetzt einschätzt.

Alle Zeichen stehen bei dieser Aktie jetzt auf grün (und auf Sturm). Was wir gerade sehen, ist ein fulminanter Ausbruch bei dieser Aktie. Man sieht ganz eindeutig, wie der Markt die Lage jetzt einschätzt. Eine gestern am Nachmittag veröffentlichte Fortschrittsmeldung löste an der Heimatbörse gar einen Kurssprung von 25% aus. Noch können Anleger an einer derzeit bereits laufenden sehr großen Wette partizipieren. Ob sie aufgehen wird? – Die Chancen stehen in unseren Augen sehr gut…

Die Transformation vom einstigen Start-Up zu einer international sehr ernstzunehmenden festen Größe der Branche scheint voll im Gange und jetzt mutige Anleger sind wohl jene, die im Erfolgsfall am meisten profitieren dürften. Auch fast ausnahmslos ALLE technischen Indikatoren stehen jetzt auf “Strong Buy” (aktuelle Analyse von Investing.com). Die Aktie gehört in unseren Augen jetzt ganz klar ins Depot des risikobewussten Anlegers, der absolut überdurchschnittliche Renditen einfahren und parallel hierzu auch entsprechend höhere Risiken eingehen will. 

Und es kommt jetzt vielleicht richtig dick: Für diese Tage wurde eines, ja, wenn nicht sogar DAS bis dato allergrößte Event in der bisher (noch immer jungen) Unternehmensgeschichte des 2019er Börsenstars TransCanna angekündigt. Dieses Event könnte jetzt jederzeit, vielleicht auch schon heute, über die Newsticker der Nachrichtenagenturen laufen. Circa Mitte Juli hat es Ende Juni geheißen, heute schreiben wir exakt den 15. Juli. TransCanna könnte seine “700%-Kursgeschichte” von 2019 vielleicht genau jetzt wiederholen.

TransCanna Holdings*
WKN: A2PA4W
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); CSE (Kanada, Heimatbörse)

Der Countdown läuft…

Wird sich TransCanna nun schon bald in die Liste der international führenden und milliardenschweren Cannabiskonzerne einreihen? Der Weg hin zu einer Milliardenbewertung würde jedenfalls sogar mehr als einer Kursverzehnfachung entsprechen. Anleger können jetzt an diesem derzeit alles andere als utopisch erscheinenden Weg partizipieren.

Derzeit ist TransCanna noch immer niedriger bewertet, als die zu 100% im eigenen Besitz angehende Cannabis-Megafabrik in Kalifornien laut einem unabhängigen Gutachten schon vor der Ausbauphase wert war (der Wert lag laut diesem Gutachten bei rund 100 Mio. Dollar (CDN);  die Börse bewertet TransCanna derzeit mit rund 60 Mio.). TransCanna will im größten Cannabismarkt der USA der führende Konzern werden. Ein Top-Management arbeitet derzeit hart daran, dieses Ziel zu erreichen und tatsächlich kündigt das Unternehmen schon ab kommendem Jahr eine Run-Rate von jährlich mindestens 100 Mio. US-Dollar (ca. 125 Mio. CAD) an. Schon im Laufe dieses Jahres will man die Profitabilität erreichen, etwas, das selbst mancher Milliardenkonzern der Branche bislang nicht erreicht hat.

Die Aktie von TransCanna ist offensichtlich gerade der “Hot Stock” der Branche und könnte jetzt in den nächsten Wochen tatsächlich “Tenbagger”-Potenzial entfachen. Wenn die Aktie schon auf “Soft News” wie der am gestrigen Nachmittag (TransCanna managt jetzt auch Cannabisanbau für Fremdunternehmen und lanciert ersten Kunden) um 25% nach oben schießt, was glauben Sie denn, was passieren wird, wenn TransCanna in diesen Tagen einen seiner größte Meilensteine verkündet!?

Breaking News noch heute?

Die Aktie von TransCanna setzt ganz offensichtlich gerade zu einem potenziell sehr heftigen Turnaround hat. Ein potenziell wirklich sehr starkes “Kurstrigger-Event” könnte jetzt nahezu stündlich anstehen, denn dieses Event wurde seitens des Unternehmens quasi schon angekündigt. Kommt tatsächlich all das, was das Management schon für die nächste Zeit erwartet, erscheint das Erreichen des alten Allzeithochs alles andere als utopisch.

Fakt ist: Die Aktie des jetzt besonders stark aufstrebenden Cannabis-Untenehmens TransCanna hatte schon einmal für lange Zeit den “Hot Stock”-Status, als sie mutigen Anlegern 700% Performance fürs Depot innerhalb nur weniger Monate bescherte. Kommt jetzt die Wiederholung mit einem großen Happy End? Es spricht in unseren Augen so einiges dafür…

Für diese Woche sehr bewegende Neuigkeiten angekündigt!

Ein “Altbekannter” könnte jetzt vor seinem finalen und wirklich großen Durchbruch stehen. Ein großes Meilenstein-Event wurde schon für die jetzt anstehende Börsenwoche angekündigt!

Von ca. 1 auf fast 8,00 in nur wenigen Monaten! – Das war das Resultat des Börsendebüts eines Unternehmens, welches die Anleger im Jahr 2019 quasi schon zelebrierten. Das größte Cannabisunternehmens Kaliforniens sollte entstehen.

Die renommierte kanadische Investmentbank Haywood begleitete Finanzierungsrunden von zweistelligen Millionenbeträgen zu Höchstkursen. Es folgte der Abschluss einer Akquisition der potenziell größten (aber damals noch nicht fertiggestellten) Cannabisfabrik Kaliforniens, dem größten Markt für Cannabis überhaupt in den ganzen USA. Die Verkaufszahlen von Cannabis und Cannabisprodukten in Kalifornien sind allein im vergangenen Jahr um 57% auf sage und schreibe 4,4 Mrd. Dollar (US) gestiegen.

Timing könnte offensichtlich nicht besser sein

Das Timing scheint perfekt. Denn genau jetzt scheint der einstige Börsenliebling TransCanna kurz vor seinem großen Durchbruch zu stehen. Wir wittern für jetzt mutige Anleger eine ganz besonders große Chance. Alte Höchstkurse (7,79 $; CDN) könnten vielleicht tatsächlich noch in diesem Jahr wiedergesehen werden. Aktuell kaufen Sie die Aktie von TransCanna bei einem Zehntel des einstigen Hochs in 2019. Der Schlusskurs am Mittwoch an der Heimatbörse in Kanada betrug 1,25 $ (CDN).

Einer der größten Meilensteine des Unternehmens steht offensichtlich jetzt bevor! Mit einem kleinen Testbetrieb in 2020 generierte TransCanna schon in 2020 erste Millionenumsätze, dabei war nicht einmal der erste Teil der rund 18.000 m² großen und eigenen Fabrik namens Daly fertig, die bei kompletter Fertigstellung wohl als DIE Cannabis-Megafabrik der USA bezeichnet werden darf. Außerdem hatte das Unternehmen mit dem Verkauf seiner prämierten Cannabisprodukte mit der eigenen Marke Lyfted Farms den besonders großen Markt in Südkalifornien, hierunter auch die überaus wichtige Metropole Los Angeles, noch nicht einmal bedient. Erst am vergangenen Wochenende gab das Unternehmen den Einstieg in genau diesen für Kalifornien extrem wichtigen Markt bekannt:

Breaking News : Expansion in den Süden Kaliforniens

HIER zur Meldung.

Die Reaktion des Marktes war sehr deutlich: Es ging für die Aktie an der Heimatbörse auch schon am Montag um rund 22% nach oben.

Parallel zum angekündigten Einstieg in den südkalifornischen Markt ist einer der richtig erfolgreichen Manager der Cannabisbranche bei TransCanna eingestiegen. Der in seiner kalifornischen Heimat bekannte Unternehmer Peter Gregovich hat mitunter die größte Cannabis-Lieferplattform Eaze mit aufgebaut und war auch für Fundings von rund 100 Mio. USD mitverantwortlich. Vor allem aber konnte dank seines Managements das Transaktionsvolumen mit der Liefer-App in nur einem Jahr um 400% gesteigert werden. Nach gründlicher Prüfung seitens Gregovich wurde nun sein Einstieg bei TransCanna bekanntgegeben: Er übernimmt mit sofortiger Wirkung die wichtige Schlüsselposition des CFOs bei TransCanna.

Meilenstein jetzt stündlich erwartet

All das sind in unseren Augen wirklich wichtige und vor allem hervorragende Neuigkeiten. Den in der Nacht auf Sonntag angekündigten Einstieg in die wichtigen Großstädte des Süden Kaliforniens, Los Angeles und San Diego, erachten wir als  kursrelevant. Ganz besonders kursrelevant dürfte aber vor allem eine zu erwartende Meldung sein, denn in diesen Tagen wird der Abschluss der Fertigstellung des ersten Teilkomplexes der großen eigenen Cannabis-Megafabrik Daly erwartet, der allein für sich bereits für einen Umsatz von rund 33,5 Mio. Dollar (CDN; 27 Mio. USD) gut sein soll.

Die Fertigstellung wurde seitens des Unternehmens bereits für Mitte Juli angekündigt.

Lesen Sie selbst:

Phase 1 Construction Update for TransCanna’s Daly Facility – HIER zur Meldung. 

Nun, wir sprechen also über die bereits laufende Börsenwoche. Und schon im vierten Quartal diesen Jahres will TransCanna profitabel arbeiten und erwartet schon ab Q4 des kommenden Jahres eine jährliche Run Rate von rund 100 Mio. USD! Wir meinen, dass sich Anleger jetzt eine Position bei TransCanna sichern sollten, bevor wahrscheinlich schon im Laufe der nächsten Tage (oder Stunden) einer der größten Meilensteine seit Unternehmensgründung anstehen sollte.

Die Spekulation: Das große Comeback des einstigen Shootingstars  – Peak: Über 700% in 2019!

Wir erwarten genau in diesen Tagen eine wahrscheinlich äußerst heftig ausfallende Turnaroundrallye bei TransCanna und glauben, dass Anleger der frühen Stunde gut bedient sein dürften, um potenziell maximal profitieren zu können.

TransCanna war zu Zeiten des ersten Cannabisbooms in 2019 wohl definitiv einer großen Shootingstars der Branche. Die Aktie stieg an der Heimatbörse in Kanada binnen nur weniger Monate von rund 1,00 $ auf ein Hoch von fast 8,00 $ (CDN) im Sommer 2019. Nun, zwei Jahre später, stellt sich heraus, das TransCanna zu Recht schon einmal als einer der ganz großen Gewinner der Branche gehandelt wurde: Im Jahr 2019 sicherte sich TransCanna mit Daly im kalifornischen Modesto eine hochmoderne Fabrik, die heute mit rund 18.000 m² wohl definitiv als DIE Cannabis-Megafabrik der USA bezeichnet werden darf.

Daly wird nun zur größten in Betrieb befindlichen Cannabisfabrik Kaliforniens, dem laut BDS Analytics größten legalen Cannabismarkt der USA. Nach anfänglichen Verzögerungen mit einer Lizenz und einem verpatzten Übernahmedeal in 2019 schickten die Aktionäre TransCanna auf eine Talfahrt. Jetzt steht einer der größten Meilensteine des Unternehmens an. Wir sehen ganz erhebliche Kurschancen für Anleger, die jetzt mutig sind.

TransCanna wird künftig und im im Gegensatz zu vielen anderen Mitbewerbern der Cannabusbranche alles aus einer Hand liefern können: Kultivierung, Verarbeitung, Herstellung, Verpackung oder Logistik, – all das wird in der eigenen Megafabrik möglich sein, deren Wert schon im 2019er Jahr in einem unabhängigen Gutachten auf rund 100 Mio. Dollar (CDN) geschätzt wurde.

Fakt: Zieht man vom derzeitigen Börsenwert von circa 62 Mio. CAD den unabhängig attestierten Wert der Daly-Fabrik in Kalifornien ab, so bleibt nurmehr ein Minusbetrag übrig, mit dem TransCannas Geschäftsaussichten bewertet sind.

Rund 30 Mio. Dollar (CDN) wurden seit Gründung in den Geschäftsaufbau von TransCanna investiert.

TransCanna rechnet damit, bei Vollausbau bis zu 250 Vollzeitmitarbeiter am Flaggschiff-Standort zu beschäftigen. Mit der Vollinbetriebnahme der Megafabrik dürfte TransCanna wohl sicherlich zu einem bzw. vielleicht sogar dem zukünftig größten Cannabisunternehmen in ganz Kalifornien aufsteigen, dem mit Abstand wichtigsten US-Markt für Cannabisprodukte.

Die Vorbereitungen für die Inbetriebnahme der Megafabrik haben begonnen

TransCanna strebt die Marktführerschaft in einem der weltweit größten legalen Cannabismärkte an: in Kalifornien! Das Unternehmen kaufte schon kurz nach seiner Gründung die wohl bislang größte Cannabisverarbeitungsfabrik ihrer Art in ganz Kalifornien (Megafabrik Daly; rund 18.000 qm). Der erste Teil der Megafabrik soll Mitte des Monats (also in der kommenden Börsenwoche) fertiggestellt sein.

 

Informieren Sie sich selbst über TransCanna:
Webseite: https://www.transcanna.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von TransCanna Holdings.

 

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens TransCanna zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in TransCanna und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in TransCanna einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit TransCanna und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von TransCanna im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung/Marketingmitteilung –


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz