Wie reagieren die Anleger?

Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Transocean im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden weder positive noch negative Meinungen veröffentlicht. Allerdings beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen insbesondere mit den positiven Themen rund um Transocean. Dieser Umstand löst insgesamt eine „Hold“-Bewertung aus. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung „Hold“.

Baisse-Modus bei Transocean

Der gleitende Durchschnittskurs der Transocean beläuft sich mittlerweile auf 7,42 USD. Die Aktie selbst hat einen Kurs von 4,48 USD erreicht. Die Distanz zum GD200 beträgt somit -39,62 Prozent und führt zur Bewertung „Sell“. Demgegenüber hat der GD50 für die vergangenen 50 Tage derzeit einen Stand von 5,36 USD. Somit ist die Aktie mit -16,42 Prozent Abstand aus dieser Sicht ein „Sell“. Damit vergeben wir die Gesamtnote „Sell“.

Wie äußern sich die Analysten?

Analysten haben in den zurückliegenden 12 Monaten für die Transocean 6 mal die Einschätzung buy, 5 mal die Einschätzung Hold sowie 0 mal das Rating Sell vergeben. Langfristig erhält der Titel damit von institutioneller Seite aus das Rating „Buy“. Die Analysten, welche erst kürzlich eine Bewertung für die Aktie abgegeben haben, kommen jedoch zu einer anderen Einschätzung – die durchschnittliche Empfehlung für Transocean aus dem letzten Monat ist „Hold“ (1 Buy, 2 Hold, 0 Sell). Schließlich beschäftigen sich die Analysten auch mit dem aktuellen Kurs von 4,48 USD. Auf dieser Basis erwarten sie eine Entwicklung von 148,38 Prozent und erzeugen ein mittleres Kursziel bei 11,13 USD. Diese Entwicklung betrachten wir als „Buy“-Einschätzung. Insofern ergibt sich insgesamt für die Bewertung durch institutionelle Analysten die Stufe „Buy“.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen