MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Geschäfte bei Volkswagens Nutzfahrzeug-Holding Traton brummen. Im gerade endenden zweiten Quartal hat das Unternehmen nach vorläufigen Zahlen sowohl den Absatz als auch den Rekord-Auftragseingang des ersten Quartals übertroffen, wie es bei seiner Hauptversammlung am Mittwoch mitteilte. Im ersten Quartal hatte der Absatz bei gut 60 000 Fahrzeugen gelegen, der Auftragseingang bei 81 700. "Das Geschäft mit Lkw läuft weiter gut", sagte Vorstandschef Matthias Gründler laut Redetext. Die Märkte seien im Aufschwung.

Gründler kündigte zudem an, nach dem Zusammenschluss mit dem amerikanischen Nutzfahrzeughersteller Navistar bei der künftigen Ausrichtung verstärkt den chinesischen Markt in den Fokus zu nehmen. Der Manager will "weiße Flecken" auf der Landkarte schließen./ruc/DP/mis/stk