CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Trump bietet Fed-Kritiker Spitzenposten bei Notenbank an

18:16 Uhr 22.03.2019

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump will seinen früheren Wahlkampfberater Stephen Moore in das Führungsgremium der Notenbank Federal Reserve berufen. Trump kündigte am Freitag auf Twitter an, den 59-Jährigen für einen Posten in dem sieben Mitglieder starken Gouverneursrat der Fed nominieren zu wollen. Die Personalie muss vom Senat bestätigt werden.

Der Ökonom und Senior Fellow der konservativen Denkfabrik Heritage Foundation hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur als Unterstützer Trumps, sondern auch als Dauerkritiker der Notenbank einen Namen gemacht.

Erst in der vergangenen Woche griff Moore Fed-Chef Jerome Powell im US-Wirtschaftsblatt "Wall Street Journal" an, für das er früher arbeitete. Powells angeblich zu straffe Geldpolitik sei eine Bedrohung für die US-Wirtschaft, hieß es in dem Kommentar, der bei Trump großen Anklang gefunden haben dürfte. Im Oktober veröffentlichte Moore zudem als Co-Autor das Buch "Trumponomics" über die Vorzüge von Trumps "Amerika zuerst"-Wirtschaftspolitik./hma/DP/jsl

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
Keine Diskussionsbeiträge vorhanden!