HANNOVER (dpa-AFX) - Die Aktionäre des angeschlagenen Reisekonzerns Tui haben den Weg für die geplante Kapitalerhöhung aus dem dritten Rettungspaket freigemacht. Bei der außerordentlichen Hauptversammlung votierten Anteilseigner mit großer Mehrheit für diesen Schritt, wie Aufsichtsratschef Dieter Zetsche bei der Online-Veranstaltung am Dienstag bekanntgab. Durch die Kapitalerhöhung soll Tui rund eine halbe Milliarde Euro zufließen.

Der Bezugspreis für die neuen Aktien liegt bei 1,07 Euro. Der größte Tui-Aktionär Unifirm um die russische Milliardärsfamilie Mordaschow hatte bereits zugesagt, mindestens im Umfang seiner Beteiligung von knapp 25 Prozent neue Papiere zu zeichnen./stw/jap/DP/stw