HANNOVER (dpa-AFX) - Der Reiseveranstalter Tui <DE000TUAG000> Deutschland streicht rund 450 Stellen vor allem am Standort Hannover. Der Abbau soll in den nächsten zweieinhalb Jahren geschehen. Die Mitarbeiter seien bereits über die Maßnahme informiert, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Marek Andryszak, am Donnerstag. Er begründete den Abbau mit einer voranschreitenden Automatisierung und Digitalisierung von Prozessen.

Der Umbau soll zunächst dadurch umgesetzt werden, dass Stellen nicht nachbesetzt oder Aufgaben zusammengelegt werden. Es werde mit der Belegschaft auch über Freiwilligen-Programme und Altersteilzeit gesprochen, kündigte Andryszak an. Betriebsbedingte Kündigungen sollen vermieden werden.

Der Tui-Konzern beschäftigt in Hannover in allen Gesellschaften rund 4300 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2018 arbeiteten nach Unternehmensangaben weltweit rund 70 000 Beschäftigte für die Tui./bch/DP/stw