TUI hat eine starke Woche hinter sich. Die Aktie stieg um fast 10% und kratzt wieder an der 5€ Marke.

Die Tourismus-Branche ist der klare Verlierer der Pandemie. Auch TUI war nicht vor massiven Kursverlusten gefeit, der Wert fiel von 6€ Anfang 2020 auf  zwischenzeitlich unter 2€. Umso spannender ist die Erholung, die das Unternehmen derzeit erfährt.

Katalog-Kreuzfahrten gestrichen im Mai

TUIs Schiffe “Mein Schiff 1-6” und “Mein Schiff Herz” werden im Mai, bei manchen Schiffen auch darüber hinaus, keine Katalogreisen anbieten. Weiterhin möglich ist es jedoch eine blaue Reise, das bedeutet überwiegend Tage auf See mit nur vereinzelten Landgängen in der Gruppe, zu buchen. Weitere Vorsichtsmaßnahmen wie eine Maximalbelegung von 60% und Corona-Tests zusätzlich nötig.

Die Kreuzfahrtschiffe der TUI, TUI Cruises, sind ein Joint Venture mit dem zweitgrößten Kreuzfahrtanbieter der Welt, Royal Caribbean Cruises. Ab Juli können für alle Schiffe wieder Katalogreisen gebucht werden. 

Erfreuliche News bei Flugreisen

Im März waren die Osterreisen nach Mallorca im Zentrum der öffentlichen Diskussion. Seitdem hört man nicht mehr viel davon. Schenkt man Marek Andryszak, Chef von TUI Deutschland Vertrauen ist der Grund einfach: “Pauschalreisen [haben] keinen Einfluss auf das Pandemiegeschehen […]. Die Inzidenz auf Mallorca ist auf gleichem niedrigen Niveau wie vor den ersten Anreisen, die Hygienekonzepte funktionieren.“ Die Impfausweise und die Ausweitung des Impfgeschehens sind weitere Garanten dafür, dass Urlaub während der Pandemie möglich ist. Die Einreiseregeln in andere EU-Länder wird immer lockerer.

Griechenland lässt Touristen, die vollständig geimpft sind, ins Land. Portugal setzt mit negativem Test die Quarantänepflicht für Reisende aus. Auch in Italien und Frankreich werden Berichten zufolge ähnliche Lockerungen diskutiert. Der Erfolg von TUI in dieser Urlaubssaison hängt wohl wieder maßgeblich mit dem Pandemiegeschehen zusammen. Die Entwicklung der Impfzahlen, die Einbindung der Hausärzte bei der Impfung und die erhöhten Impfstofflieferungen lassen optimistische Anleger auf eine gute Saison und damit eine weiter starke mittelfristige Entwicklung der TUI-Aktie hoffen. /gw