HANNOVER (dpa-AFX) - Der Reisekonzern Tui unterstützt die Corona-Testpflicht für Flugpassagiere vor der Rückreise nach Deutschland. "Impfen und Testen sind die wirksamsten Wege zur Pandemie-Bekämpfung und damit auch zur Rückkehr zu mehr Freiheitsrechten", sagte Tui-Chef Fritz Joussen am Freitag. "Wir werden für die Rückkehrer die Tests wie vereinbart anbieten und am Urlaubsort möglich machen", sagte Joussen am Freitag.

Angesichts der Corona-Pandemie sollen sich Flugpassagiere vor dem Start nach Deutschland künftig generell testen lassen müssen. Die Testpflicht soll in der Nacht von Montag zu Dienstag in Kraft treten. Zunächst war geplant, dass die neuen strengeren Vorgaben in der Nacht zu Sonntag in Kraft treten. Um mehr Zeit für die Vorbereitung zu geben, war der Starttermin etwas verschoben worden, wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Freitag sagte.

Tui will Joussen zufolge die Testmöglichkeiten in den eigenen Hotels und Robinson Clubs innerhalb weniger Tage ausbauen. Erfahrungen damit hat der Reisekonzern bereits auf den Kanaren gemacht. "Wenn Testen die Voraussetzung ist, um schrittweise mehr Freiheitsrechte zurückgeben zu können, dann sollten wir diesen Weg gehen - auch bei Hotels, Restaurants, Cafes und Kulturbetrieben in Deutschland", sagte der Tui-Chef. Tui fliegt in den Wintermonaten und im Frühjahr vornehmlich die Kanarischen Inseln und Ziele im Mittelmeerraum an, wie Mallorca./mar/DP/jha