Die Analysten von SRC Research haben ihr „Buy“-Rating für die Aktie der UBM Development AG bestätigt und taxieren das Kursziel unverändert auf 58,0 Euro. Das Researchhaus erwartet für 2016 eine starke Zunahme der Trading-Aktivitäten und hebt die hohe Dividendenrendite von fast 5 Prozent hervor.

Die von dem österreichische Immobilienkonzern UBM Development AG für das letzte Geschäftsjahr vorgelegten Zahlen bezeichnet SRC Research als sehr positiv und leicht über den Erwartungen. Der Output sei aufgrund umfangreicher Verkaufsaktivitäten um 73 Prozent auf 593 Mio. Euro gesteigert worden und habe eine Steigerung der Umsatzerlöse um 38 Prozent auf 308 Mio. Euro ermöglicht. Auch der cash-getriebene operative Gewinn auf EBITDA-Basis sei deutlich gestiegen und habe sich von knapp 39 Mio. Euro auf rund 76,5 Mio. Euro fast verdoppelt. Demgegenüber habe SRC Research knapp 71 Mio. Euro erwartet.
SRC Research erwartet vor dem Hintergrund der hohen Nachfrage in UBM's Kernmärkten auch für 2016 rege Trading-Aktivitäten in einer Größenordnung von 200 Mio. Euro bis 350 Mio. Euro und auf dieser Basis einen weiteren Gewinnanstieg und eine Stärkung der Bilanz.
Hinsichtlich des Vorsteuergewinns erwarten die Analysten eine weitere Zunahme auf 65 Mio. Euro bis 75 Mio. Euro. Auch bezüglich der Eigenkapitalquote geht SRC Research nach dem letztjährigen Anstieg von 24 Prozent auf 28 Prozent von einer weiteren Erhöhung auf 32 Prozent bis 35 Prozent aus.

Seine Schätzungen zum Gewinn je Aktie hat SRC Research von 6,24 Euro auf 6,54 Euro für 2016 und von 7,42 Euro auf 7,74 Euro für 2017 angehoben und sieht auf dieser Basis den fairen Wert der UBM-Aktie bei 58 Euro. Das Researchhaus hat daraufhin seine Kaufempfehlung mit dem Rating „Buy“ bestätigt und verweist zusätzlich auf die hohe Dividendenrendite von fast 5 Prozent.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

 

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.src-research.com/ubm270416.php?lg=de

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.