MOSKAU (dpa-AFX) - Die russische Sberbank hat beim Europäischen Gerichtshof eine Klage gegen EU-Sanktionen eingereicht. Damit wolle sie eine Aufhebung der Strafmaßnahmen erreichen, teilte die größte Bank Russlands am Freitag Agenturen zufolge mit. Die EU verweigert der Sberbank sowie zahlreichen weiteren russischen Unternehmen und Kreditinstituten seit Juli den Zugang zum europäischen Finanzmarkt. Brüssel will den Kreml mit Sanktionen zu einem stärkeren Friedenskurs in der Ukraine-Krise bewegen. Die Führung in Moskau bezeichnet die Politik des Westens als feindselig und hat russischen Unternehmen empfohlen, gegen die Strafmaßnahmen zu klagen./tjk/DP/jha