WASHINGTON/KIEW (dpa-AFX) - Die Ukraine will beim Ausbau der Kernkraft auf US-amerikanische Technik setzen. Der ukrainische Staatskonzern Energoatom und der US-Kraftwerksbauer Westinghouse unterzeichneten am Dienstag ein entsprechendes Memorandum. Präsident Wolodymyr Selenskyj schrieb am Dienstag während seiner US-Reise im Kurznachrichtendienst Twitter, die Kosten für den Bau von fünf Kraftwerksblöcken beliefen sich auf bis zu 25 Milliarden Euro.

Pilotprojekt soll demnach ein Reaktorblock des Atomkraftwerks im westukrainischen Chmelnyzkyj sein. Dort sind bereits zwei Blöcke des sowjetischen Typs WWER-1000 im Betrieb. Der Bau von zwei weiteren Blöcken wurde bisher nicht abgeschlossen.

Der Strombedarf des osteuropäischen Landes wird derzeit zu mehr als 50 Prozent aus Atomkraft gedeckt. 6 der 15 in Betrieb befindlichen Atomkraftwerksblöcke werden bereits mit Brennstoff von Westinghouse versorgt. Vor knapp anderthalb Wochen hatte die Ukraine ein neues Atommüllzwischenlager unweit des im April 1986 havarierten Kernkraftwerks Tschernobyl in Betrieb genommen. Die Explosion des Blocks vier im damals noch sowjetischen Kraftwerk gilt als die größte Atomkatastrophe der zivilen Nutzung der Kernkraft./ast/DP/stw