PARIS (dpa-AFX) - Der französische Lebensmittelkonzern Danone hat im ersten Halbjahr im Zuge der Corona-Pandemie einen Umsatz- und Ergebnisrückgang verzeichnet. Die Erlöse sanken um 3,6 Prozent auf 12,2 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Paris mitteilte. Dies führte Danone auf ein schwaches zweites Quartal zurück - in den ersten drei Monaten hatte der Konzern noch von Hamsterkäufen profitiert. Unter dem Strich verdiente Danone mit gut 1 Milliarde Euro knapp 2 Prozent weniger.

Konzernchef Emmanuel Faber zeigte sich zuversichtlich, dass im zweiten Quartal die Talsohle erreicht wurde. Zudem erwartet er in der zweiten Jahreshälfte Fortschritte beim Wachstum./nas/fba