WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Umweltminister aus Bund und Ländern schließen am Freitag ihre Beratungen ab. Wegen der Corona-Pandemie hatten sich die Ressortchefs seit Mittwoch unter dem Vorsitz von Hessen per Video zur Umweltministerkonferenz zusammengeschaltet.

Auf der Tagesordnung standen Themen wie die Konflikte zwischen Klimaschutz und Ökostrom-Ausbau auf der einen sowie Natur- und Artenschutz auf der anderen Seite - dabei geht es vor allem um den Bau von Windrädern an Land, gegen den Naturschützer immer wieder klagen. Energieverbände fordern, in allen Bundesländern die gleichen Maßstäbe anzulegen, um besser planen zu können.

Die hessische Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) und Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) wollen am Mittag (13.30 Uhr) über die Ergebnisse der Beratungen informieren./hus/DP/zb