GLASGOW (dpa-AFX) - UN-Klimachefin Patricia Espinosa hat im Endspurt der Weltklimakonferenz den Druck auf die Verhandlerinnen und Verhandler erhöht. "Wir werden härter arbeiten als jemals zuvor, weil wir es müssen. Wir haben keine andere Wahl", sagte Espinosa am Donnerstag in Glasgow. Es brauche die Anstrengungen von Regierungen, aber auch von Unternehmen und aus der Zivilgesellschaft. "Glasgow kann der Beginn einer neuen Ära sein", sagte die UN-Klimachefin. Man habe die Chance, eine bessere, grünere, gerechtere und widerstandsfähigere Welt zu schaffen. Die Weltklimakonferenz COP26 ist in Glasgow in ihre entscheidende Endphase gegangen. Insbesondere bei Fragen der Klima-Finanzierung werden sich die rund 200 Staaten bislang nicht einig. Das geplante Ende der Konferenz ist für Freitag angesetzt./swe/DP/zb