Dividende: Unilever hat mit einer Dividendenrendite von aktuell 2,94 Prozent einen leicht niedrigeren Wert als der Branchendurchschnitt (3.16%). Aufgrund der nicht allzu großen Differenz zum Durchschnitt von 0,22 Prozent bewegt sich die Aktie in einem Korridor, der für die Redaktion zu einer „Hold“-Einschätzung führt. Die Dividendenrendite ist übrigens ein börsentäglich schwankender Wert, der sich aus dem Verhältnis der Dividende zum aktuellen Aktienkurs ergibt.

Sentiment und Buzz: Starke positive oder negative Ausschläge in der Internet-Kommunikation lassen sich mit unserer Analyse präzise und frühzeitig erkennen. Die Stimmung hat sich für Unilever in den vergangenen Wochen jedoch kaum verändert. Die Aktie bekommt von uns dafür eine „Hold“-Bewertung. Die Diskussionsstärke misst die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer in den sozialen Medien. Für Unilever haben unsere Programme in den letzten vier Wochen keine außergewöhnliche Aktivität gemessen. Unilever bekommt dafür eine „Hold“-Bewertung. Insgesamt wird die Aktie auf dieser Stufe daher mit einem „Hold“ bewertet.

Technische Analyse: Der aktuelle Kurs der Unilever von 50,26 EUR ist mit -6,16 Prozent Entfernung vom GD200 (53,56 EUR) aus Sicht der charttechnischen Bewertung ein „Sell“-Signal. Demgegenüber weist der GD50, der die mittlere Kursentwicklung aus 50 Tagen beziffert, einen Kurs von 52,81 EUR auf. Das bedeutet für den Aktienkurs, dass ein „Hold“-Signal vorliegt, da der Abstand -4,83 Prozent beträgt. Unter dem Strich wird der Kurs der Unilever-Aktie als „Hold“ bewertet, wenn der Durchschnitt aus 50 und 200 Tagen als Grundlage herangezogen wird.

Video-Analyse zur Unilever Aktie:

Jetzt den vollständigen Artikel lesen