BERLIN (dpa-AFX) - Unions-Fraktionsvize Ulrich Lange (CSU) hat angesichts des angekündigten Streiks bei der Deutschen Bahn die Tarifparteien aufgefordert, den Gesprächsfaden wieder aufzunehmen. "Der Stillstand auf der Schiene nutzt niemandem etwas", sagte Lange am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Auch wenn der Bund Eigentümer der Bahn sei, könne er sich jetzt nicht aktiv in die Verhandlungen einschalten.

Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch hatte ein Einschreiten von Kanzlerin Angela Merkel gefordert. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hatte den dritten Streik innerhalb weniger Wochen angekündigt. Er soll im Personenverkehr am Donnerstag um 2 Uhr beginnen und fünf Tage dauern. Im Güterverkehr sollten die Mitglieder schon am Mittwochabend die Arbeit niederlegen./hoe/DP/nas