BERLIN (dpa-AFX) - Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus hat zu einer deutlich besseren Zusammenarbeit von Bund und Ländern bei der Katastrophenvorsorge aufgerufen. Die Corona-Pandemie werde nicht die letzte Katastrophe sein, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag in der Debatte zur Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach den Corona-Krisenberatungen am Mittwoch. Brinkhaus verwies auf mögliche Klimakatastrophen, wie Dürren oder Hochwasser oder Ereignisse im Cyberbereich.

"Wir müssen uns besser darauf vorbereiten". Es gebe "Super-Katastrophenstäbe" in den Landkreisen und Städten, regional sei man mit Feuerwehren und Hilfsorganisationen "super aufgestellt". Lücken sieht er dagegen bei der Koordination zwischen Bund und Ländern. "Wir müssen Katastrophen üben, wir müssen Automatismen schaffen, dass wir mit diesen Katastrophen besser klar kommen." Das müsse die Lehre aus dieser Pandemie sein./jr/DP/jha