Universal Copper Ltd. (TSXV: UNV; FRA: 3TA2) meldet weitere positive Ergebnisse auf seinem Kupfer-Gold-Projekt Poplar südwestlich von Houston, British Columbia und verbessert das Grundverständnis der strukturellen Kontrollen der Verzerzung auf dem Projekt. Die jüngste Auswertung der letzten Bohrungen aus dem vergangenen Jahr lieferte insbesondere in Bohrung 21-PC-135 die Bestätigung eines höhergradigen Erzgangs, der zur Tiefe hin abfällt.

Die Bohrung lieferte 492,7 Meter mit 0,37 % Kupferäquivalent (CuEq) - 0,288 % Kupfer, 0,09 g/t Gold und 4,16 g/t Silber einschließlich 78 Meter mit 0,55 % CuEq - 0,391 % Kupfer, 0,13 g/t Gold und 12,01 g/t Silber und einschließlich der unteren 129 Meter mit 0,685% CuEq - 0,546% Kupfer, 0,15 g/t Gold und 6,94 g/t Silber. Bohrung 21-PC-136 45 Meter lieferte 0,56% CuEq - 0,430% Kupfer, 0,17 g/t Gold und 3,81 g/t Silber sowie einen zweiten Abschnitt von 24 Metern mit 0,68% CuEq - 0,514% Kupfer, 0,19 g/t Gold und 6,86 g/t Silber. Die genannten Bohrlöcher wurden in der Zone Poplar East gebohrt und bestätigten die neue Interpretation des Unternehmens, wonach die Kupfermineralisierung von Osten nach Nordosten abfällt.

Clive Massey, der CEO von Universal Copper, erklärte: "Ein offener, hochgradiger Kupferabschnitt in den unteren 129 Metern von Bohrloch 135 untermauert unsere neue Interpretation, dass das System geneigt ist und die hochgradige Zone nach Osten abfällt. Die heutigen Ergebnisse stellen zusammen mit den jüngsten robusten Kupfergehalten, die am 18. Januar 2022 und am 25. Januar 2022 veröffentlicht wurden, einen bedeutenden positiven Fortschritt für das Projekt Poplar dar. Universal Copper konzentriert sich darauf, unser neues Explorationsmodell zu nutzen und das Projekt Poplar zu einer erstklassigen Lagerstätte in einem metallhaltigen, über Straße und Schiene zugänglichen, aufstrebenden Explorationsgebiet in einer erstklassigen Gerichtsbarkeit auszubauen.

Universal Copper Abbildung 1. Standorte der Bohrlöcher

Abbildung 1. Standorte der Bohrlöcher

Die Experten bei Unviversal deuten die Ergebnisse dahin, dass die Verwerfungen eine Schlüsselrolle in der Lagerstätte Poplar spielen. Die Entdeckung dieses strukturellen Rahmens deutet darauf hin, dass ein beträchtliches Potenzial für eine Erweiterung sowohl des mineralisierten Fußabdrucks als auch für eine hochgradigere Mineralisierung innerhalb des Fußabdrucks besteht. Die nächste Phase des Bohrprogramms wird sich auf die Erprobung dieser Konzepte aus den Explorationszielen konzentrieren.

Die Poplar-Bohrlöcher 2021 wurden vertikal gebohrt, um die Kontinuität und den Gehalt der Kupfer-Gold-Mineralisierung zu erproben, Erweiterungen in der Tiefe zu testen, das Verständnis der Mineralisierungsgeometrie zu verbessern und Lücken innerhalb der potenziell hochgradigen Mineralisierungsbereiche zu schließen.

In der Zone East gibt es eine beträchtliche Anzahl von nachmineralisierten Erzgängen, wie in 21-PC-135, insbesondere aber in 21-PC-136, zu sehen ist, wo etwa 35 % des Bohrlochs späte Erzgänge unterschiedlicher Mächtigkeit und Zusammensetzung durchteuften. Im wichtigen tiefen Teil von 21-PC-135, wo die Bohrung einen langen offenen Abschnitt mit einer bedeutenden Kupfermineralisierung am Boden des Bohrlochs durchteufte, wurden jedoch nur wenige späte Erzgänge angetroffen.

Das 61.566 Hektar große Projekt Poplar beherbergt eine aktuelle unverwässerte angezeigte Mineralressource von 152,3 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,32 % Kupfer, 0,009 % Molybdän, 0,09 Gramm pro Tonne Gold und 2,58 g/t Silber sowie eine unverwässerte abgeleitete Mineralressource von 139,3 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,29 % Kupfer, 0,005 % Molybdän, 0,07 g/t Gold und 4,95 g/t Silber. Die Mineralressourcenschätzung hat einen Cut-off-Gehalt von 0,20 % Kupfer. Universal Copper weist Investoren darauf hin, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, keine nachgewiesene wirtschaftliche Rentabilität haben.

Poplar liegt in einer historischen Bergbauregion, 35 km von der Huckleberry Mine und 42 km von der Equity Silver Mine entfernt, wo geringe Schneefälle einen ganzjährigen Betrieb ermöglichen. Das über eine Straße zugängliche Grundstück wird von einer 138-Kva-Hydro-Stromleitung durchquert und liegt 88 km vom Eisenbahnknotenpunkt Houston und 400 km vom Tiefseehafen Prince Rupert entfernt.

Fazit: In Anlehnung an die Fußball-Weisheit von Sepp Herberger, ist man geneigt zu sagen – Nach der Exploration ist vor der Exploration. Wichtiger noch als die guten Einzelergebnisse ist für Universal das neue Grundverständnis der kontrollierenden Strukturen. Dies ermöglicht bei den kommenden Bohrungen viel mehr Präzision mit entsprechend verbesserten Erfolgsaussichten. Das Poplar Projekt ist im globalen Maßstab betrachtet eher eine „low hanging fruit“. Das wichtigste Pfund von Poplar ist die gute Infrastruktur ringsherum, die die eher unspektakulären Durchschnittsgehalte wettmacht. Umso mehr willkommen sind jetzt die hohen Kupferäquivalentwerte der jüngsten Bohrlöcher, weil sie tendenziell den Durchschnitt heben. Entscheidend für den Projekterfolg ist am Ende das Produkt aus Lage mal Ressourcenqualität/bzw. -quantität.


Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren
Folgen Sie uns auch auf Youtube

 

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien einiger der erwähnten Unternehmen halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einigen der erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, direkt oder indirekt, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist oder sein kann.