NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag nach leichten Eröffnungsverlusten ins Plus gedreht. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zuletzt um 0,24 Prozent auf 132,34 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,45 Prozent.

Ihre deutlichen Kursverluste vom Mittwoch haben die Treasuries trotz der schwachen Eröffnung etwa zur Hälfte wieder gutgemacht. Auslöser der Verluste waren überraschend optimistische Äußerungen aus den Reihen der US-Notenbank Fed. Deren Chef, Jerome Powell, hatte nach der Zinssitzung Hinweise auf den Beginn einer Debatte über die Rückführung der milliardenschweren Wertpapierkäufe gegeben. Zudem signalisierten neue Zinsprognosen der Zentralbank perspektivische Zinsanhebungen./edh/bgf/he