FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Freitag im frühen Handel gesunken. Marktbeobachter verwiesen auf besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten, die an den Märkten die Risikofreude etwas gestützt hätten. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel um 0,20 Prozent auf 133,51 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere lag bei 1,33 Prozent.

Zum Handelsauftakt wurden Daten zur Entwicklung im amerikanischen Einzelhandel veröffentlicht, die vergleichsweise robust ausgefallen waren. Die amerikanischen Einzelhändler haben ihre Umsätze im Juni überraschend gesteigert. Der Zuwachs betrug 0,6 Prozent im Monatsvergleich, während der Markt einen Rückgang erwartet hatte.

An den Märkten sind US-Konjunkturdaten zuletzt etwas stärker in den Fokus gerückt. Während sich die größte Volkswirtschaft der Welt in den vergangenen Monaten mit einem robusten Wachstum vom Corona-Einbruch erholen konnte, waren jüngste Konjunkturdaten nach Einschätzung von Experten der Dekabank eher "durchwachsen" ausgefallen.

Im weiteren Verlauf könnten noch Daten zur Konsumlaune der US-Bürger für neue Impulse am amerikanischen Anleihemarkt sorgen./jkr/bgf/mis