NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag trotz der sich verschärfenden Corona-Pandemie annähernd unverändert gezeigt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) lag nur leicht über dem Vortages-Niveau bei 138,82 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe lag bei 0,77 Prozent.

Zuvor hatte das US-Arbeitsministerium mitgeteilt, dass in der Woche bis zum 24. Oktober in den USA erneut hunderttausende Arbeitslosenhilfe beantragt hatten. Die Neuanträge spiegeln die kurzfristige Entwicklung des Arbeitsmarkts in der weltgrößten Volkswirtschaft wider. Zwar ging die Zahl gegenüber der Vorwoche leicht zurück, jedoch befindet sich der Wert mit 751 000 Erstanträgen weiter auf einem sehr hohen Niveau. Unmittelbar vor der Corona-Pandemie hatte die Zahl meist bei rund 200 000 pro Woche gelegen.

Ebenfalls veröffentlicht wurde das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den USA für die Monate Juli bis September, dieses legte laut Angaben der US-Regierung auf das Jahr hochgerechnet um 33,1 Prozent im Quartalsvergleich zu. Das war mehr als von Analysten erwartet worden war. An den Finanzmärkten zeigten sich nach den BIP-Daten jedoch keine größeren Kursreaktionen./ssc/jkr/jha/