NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag im frühen Handel zunächst nur wenig bewegt. Nur in den längeren Laufzeiten gab es leichte Kursgewinne. Ein unerwartet starker Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe lieferte keine Impulse. Im weiteren Tagesverlauf stehen dann auch keine weiteren wichtigen US-Konjunkturdaten auf dem Programm, die für Impulse sorgen könnten.

Gestützt werden US-Anleihen derzeit von der Sorge über die Entwicklung der Corona-Pandemie. Eine weiterhin gefährlich hohe Anzahl von Neuinfektionen verstärkt die Angst vor negativen wirtschaftlichen Folgen und stärkt die Nachfrage nach vergleichsweise sicheren Anlagen wie US-Anleihen.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 29/32 Punkten. Sie rentierten bei 0,16 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,29 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen legten um 4/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 0,65 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 8/32 Punkte auf 96 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,39 Prozent./jkr/bgf/mis