NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Montag ihre Auftaktverluste ausgeweitet. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) sank zuletzt um 0,34 Prozent auf 138,91 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen stieg auf 0,757 Prozent.

Die Nachrichten über die gesundheitliche Erholung des am Coronavirus erkrankten US-Präsidenten Donald Trump sorgten für Zuversicht an den Märkten und nahmen die jüngste Unsicherheit wieder aus ihnen heraus. An den Aktienmärkten gab es deutliche Gewinne, die als sicher geltenden Staatsanleihen wurden hingegen weniger gesucht.

Trump verlässt nach eigenen Angaben noch an diesem Montag (Ortszeit) das Krankenhaus, wo er wegen einer Covid-19-Erkrankung behandelt wurde. Er fühle sich sehr gut, schrieb er am Montag auf Twitter.

US-Konjunkturdaten überraschten zudem positiv: Die Stimmung der Dienstleister hatte sich im September aufgehellt. Der Einkaufsmanagerindex des Institute for Supply Management (ISM) stieg gegenüber dem Vormonat um 0,9 Punkte auf 57,8 Punkte. Analysten hatten hingegen mit einem Rückgang auf 56,2 Punkte gerechnet./ajx/he