NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch gefallen. Händler sprachen von einer Gegenbewegung nach Kursgewinnen am Vortag.

Die Verunsicherung an den Finanzmärkten bleibt jedoch hoch. Händler verweisen vor allem auf die hohe Zahl von Neuinfektionen mit dem Corona-Virus. Mit rund 60 000 Corona-Infektionen binnen 24 Stunden haben die USA einen Höchststand bei den Neu-Ansteckungen erreicht. Das geht aus Zahlen hervor, die die Johns-Hopkins-Universität am Mittwochmorgen veröffentlichte. Ansonsten werden nur wenige Impulse am US-Rentenmarkt erwartet. Es stehen lediglich noch Zahlen zu den Verbraucherkrediten in den USA auf dem Programm.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 29/32 Punkten. Sie rentierten bei 0,159 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,294 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben um 4/32 Punkte auf 99 22/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 0,655 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 12/32 Punkte auf 96 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,390 Prozent./jsl/jkr/fba