NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag mit deutlichen Kursgewinnen in den Handel gegangen. Sichere Anlagen waren gefragt, weil die Stimmung an vielen Aktienbörsen trübe war. Auch in den USA dürften die Börsen mit Kursabschlägen starten. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,19 Prozent auf 130,45 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere fiel im Gegenzug auf 1,48 Prozent.

Konjunkturdaten überraschten zwar positiv, wurden aber von Zweifeln an ihrer Aussagekraft begleitet. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, ein Kurzfristindikator für den Jobmarkt, sind in der vergangenen Woche kräftig gefallen und haben den niedrigsten Stand seit Ende der 1960er Jahre erreicht. Ökonomen wenden jedoch schon seit einigen Wochen ein, dass statistische Probleme die Entwicklung möglicherweise in zu gutem Licht erscheinen lassen. Probleme mit der Saisonbereinigung könnten dahinterstecken./bgf/jsl/mis