NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,10 Prozent auf 130,31 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere fiel auf 1,52 Prozent.

Händler sprachen von einem dünnen und richtungslosen Handel vor dem Jahresende. In den USA ist unterdessen die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend gefallen. Der Arbeitsmarkt zeigt sich so weiterhin sehr robust. Die rasche Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus dürfte zunächst kaum belastend wirken, da bisher kaum Beschränkungen beschlossen wurden./jsl/la/jha/