NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch an ihre Vortagsverluste angeknüpft. So fiel der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) zu Handelsbeginn um 0,11 Prozent auf 118,53 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen stieg im Gegenzug auf 3,03 Prozent. Vor etwa einer Woche war sie mit 3,2 Prozent auf den höchsten Stand seit Ende 2018 geklettert.

Aus der US-Bauwirtschaft wurden zum Handelsstart eher schwache Konjunkturdaten veröffentlicht. So sank die Zahl der Baugenehmigungen und Baubeginne. Zuletzt litt die Bauwirtschaft unter steigenden Hypothekenzinsen und gestiegenen Materialkosten aufgrund von Lieferengpässen. Der Markt reagierte jedoch kaum auf die Zahlen. Im weiteren Handelsverlauf stehen keine weiteren marktbewegenden Daten an./jsl/bgf/eas