NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Freitag nach anfänglichen Gewinnen in die Verlustzone gedreht. Der Arbeitsmarktbericht der Regierung für September fiel durchwachsen aus.

Zuletzt gab der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) um 0,18 Prozent auf 131,16 Punkte nach. Zehnjährige Staatsanleihen rentierten erneut auf einem Viermonatshoch bei 1,60 Prozent.

Zwar stieg die Beschäftigung deutlich schwächer als erwartet, zugleich ging aber auch die Arbeitslosigkeit deutlich zurück und die Löhne entwickelten sich besser als prognostiziert. Der Bericht dürfte unterm Strich gut genug ausgefallen sein, damit die US-Notenbank ihre Geldpolitik bald etwas straffe, schlussfolgerte das Analysehaus Capital Economics./ck/he