NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben die neue Handelswoche mit Kursverlusten begonnen. Die Aussicht auf einen freundlichen Auftakt an der New Yorker Aktienbörse habe die Festverzinslichen belastet, hieß es von Marktbeobachtern. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel am Montag im frühen Handel um 0,15 Prozent auf 132,20 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,46 Prozent.

Generell hat sich die Angst vor perspektivisch höheren Leitzinsen in den USA und weniger Wertpapierkäufen durch die US-Notenbank Fed an den Finanzmärkten abgeschwächt. In der vergangenen Woche war es am US-Rentenmarkt noch zu teilweise starken Kursbewegungen gekommen.

Im weiteren Tagesverlauf wird nicht mit stärkeren Impulsen am amerikanischen Anleihemarkt gerechnet. Es stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Allerdings könnten Reden von US-Notenbankern noch für Bewegung sorgen./jkr/bgf/fba