NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. Die Aussicht auf leichte Verluste am New Yorker Aktienmarkt habe gestützt, hieß es von Marktbeobachtern. Sie sprachen außerdem von einem eher impulsarmen Handel. Im Tagesverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten.

An den Finanzmärkten rückt das Notenbanktreffen im amerikanischen Jackson Hole stärker in den Fokus, das Ende der Woche stattfinden wird. Erwartet wird dort eine Rede von US-Notenbankchef Jerome Powell, von der sich Investoren weitere Hinweise auf die künftige Geldpolitik in den USA erhoffen. Am Markt wird mit weiteren Zinssenkungen durch die Fed gerechnet.

Zweijährige Anleihen stiegen um 2/32 Punkte auf 100 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,51 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 7/32 Punkte auf 101 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,43 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 13/32 Punkte auf 100 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,55 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten einen ganzen und 1/32 Punkte auf 104 18/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,04 Prozent./jkr/bgf/jha/