NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Montag mit Kursverlusten in die neue Handelswoche gegangen. Händler sprachen von einer Gegenbewegung auf die deutlichen Gewinne am Freitag. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel zum Start um 0,11 Prozent auf 132,07 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,58 Prozent.

Am Freitag hatten sichere Anlagen wie US-Treasuries deutlich zugelegt. Grund war ein enttäuschend aufgenommener Arbeitsmarktbericht für den Monat Mai. Die Beschäftigung blieb erneut hinter den Erwartungen zurück, wenn auch bei weitem nicht so deutlich wie im Vormonat. Dennoch sorgte der Bericht für schlechte Stimmung an den Aktienmärkten.

Am Montag wurde ein Teil dieser Gewinne wieder eingebüßt. Besonders marktbewegende Konjunkturdaten werden zum Wochenstart nicht erwartet. Am Abend stehen die monatlichen Zahlen zu den Verbraucherkrediten auf dem Programm, die aber höchst selten zu nennenswerter Kursbewegung führen./bgf/jsl/fba