NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch gesunken. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel im frühen Handel um 0,12 Prozent auf 137,59 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe stieg auf 0,94 Prozent.

Am Markt wurde auf die jüngste Entwicklung im Ringen um ein neues staatliches Hilfspaket in den USA verwiesen. Zuletzt wurde von Seiten der US-Regierung überraschend wieder Gesprächsbereitschaft für eine Einführung weiterer Hilfen im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise noch im laufenden Jahr signalisiert.

Außerdem wurden vergleichsweise sichere Anlagen wie US-Anleihen durch die Hoffnung auf ein Handelsabkommen zwischen der USA und der EU belastet. Am Abend ist ein Treffen der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen mit dem britische Premierminister Boris Johnson geplant. Beide Seiten unternehmen den Versuch, im persönlichen Gespräch die weiterhin offenen Streitpunkte zu klären.

Von Konjunkturdaten sind keine weiteren Impulse zu erwarten. Im Tagesverlauf werden in den USA keine wichtigen Kennzahlen veröffentlicht, an denen sich die Anleger orientieren könnten./jkr/jsl/mis