NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gestartet. An den Finanzmärkten dämpfte die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Corona-Krise die Risikobereitschaft und sorgte für Auftrieb bei vergleichsweise sicheren Anlagen wie US-Anleihen. Weltweit waren die Corona-Infektionszahlen zuletzt gestiegen.

Marktbeobachter sprachen von einem insgesamt impulsarmen Handelsauftakt. Bisher wurden keine wichtigen US-Konjunkturdaten veröffentlicht, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Erst im weiteren Tagesverlauf werden noch Kennzahlen zur Preisentwicklung auf dem US-Immobilienmarkt und zur Konsumlaune in den USA erwartet.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,14 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten 2/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 0,27 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere stiegen um 7/32 Punkte auf 100 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,59 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 20/32 Punkte auf 100 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,24 Prozent./jkr/jsl/fba