NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Mittwoch im frühen Handel kaum bewegt. Vor geldpolitischen Beschlüssen der US-Notenbank Fed am Abend wird am Markt nicht mit größeren Impulsen gerechnet. Generell wird erwartet, dass die Zentralbank unverändert an ihrer sehr lockeren Geldpolitik festhalten wird. Der Leitzins dürfte demnach weiterhin in der Spanne zwischen 0,0 und 0,25 Prozent bleiben.

In den USA hat sich die Corona-Krise wegen einer hohen Zahl von Neuinfektionen zuletzt zugespitzt. Nach der Zinsentscheidung wird erwartet, dass Notenbankpräsident Jerome Powell eine Einschätzung der konjunkturelle Entwicklung in den USA liefern wird.

Bereits vor Beginn der zweitägigen Zinssitzung hatte die Fed am Dienstag mitgeteilt, dass die meisten ihrer in der Corona-Krise aufgelegten Kreditprogramme zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie um drei Monate bis zum Jahresende verlängert werden.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,14 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen unverändert bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,26 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere stiegen um 1/32 Punkte auf 100 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,58 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 4/32 Punkte auf 100 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,22 Prozent./jkr/jsl/fba