CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

US-Anleihenkurse treten auf der Stelle

21:42 Uhr 12.07.2018

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag nach anfänglichen Kursverlusten nicht mehr von der Stelle gekommen. Weder US-Präsident Donald Trump, der den Nato-Partnern nach seiner vorherigen Kritik seine Bündnistreue zusicherte, noch amerikanische Konjunkturdaten hatten letztlich einen großen Einfluss auf die als besonders sicher geltenden, festverzinslichen Wertpapiere.

Zweijährige Staatsanleihen fielen um 1/32 Punkt auf 99 26/32 Punkte und rentierten mit 2,59 Prozent. Fünfjährige Anleihen traten bei 99 13/32 Punkten auf der Stelle. Sie rentierten mit 2,75 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen stagnierten bei 100 6/32 Punkten ebenfalls und rentierten mit 2,85 Prozent. Gleiches galt für Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren, die unverändert bei 103 13/32 Punkten notierten. Hier betrug die Rendite 2,95 Prozent./gl/he

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Der US-Präsident Donald Trump legt sich mit der gesamten Welt an. Finden Sie, dass er mit seiner Politik auf dem richtigen Weg ist und er vielleicht doch recht hat?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!