WASHINGTON (dpa-AFX) - Die wirtschaftliche Lage in den USA hat sich nach Einschätzung der US-Notenbank Fed zuletzt weiter verbessert. Die Wirtschaft sei im Zeitraum von Ende Mai bis Anfang Juli mit einem moderaten bis robusten Tempo gewachsen, hieß es im am Mittwoch veröffentlichten Konjunkturbericht (Beige Book). Im vorherigen Bericht hatte die Fed nur von einem moderatem Wachstum gesprochen.

Vor allem Branchen, die von der Aufhebung von Corona-Beschränkungen profitieren, wachsen überdurchschnittlich. Dies gilt für den Tourismus, den Verkehrssektor und Dienstleistungen außerhalb der Finanzbranche. Stark war das Wachstum auch in der Industrie. Belastend wirkten sich jedoch Probleme auf der der Angebotsseite aus. Die Fed verweist auf Material- und Arbeitskräftemangel, Lieferverzögerungen und niedrige Lagerbestände bei vielen Konsumgütern./jsl/men